Sauerfleisch

Ähnlich lecker
SchweinefleischChiliLieblingsrezept
Zutaten
für Portionen
  • 1000 Gramm Schweinenacken (ausgelöst, mager; am besten Bio)
  • 375 Milliliter Weißweinessig
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 Nelken
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 Piment
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Korianderkörner
  • 1 rote Chili (klein)
  • 2 TL Salz
  • 2 Zwiebeln (groß)
  • 2 Karotten
  • Zucker (etwas)
  • 6 Blätter weiße Gelatine
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Fleisch abspülen. Essig, 900 ml Wasser, Lorbeer und Gewürze aufkochen. Das Fleisch in den kochenden Essigsud legen und bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 1 1⁄2 Stunden kochen lassen. Das Fleisch sollte dabei knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  2. Inzwischen Zwiebeln und Möhren schälen und in etwa 1 cm dicke Ringe oder Scheiben schneiden. Gemüse nach 30 Minuten zum Fleisch geben und mitkochen lassen.
  3. Fleisch aus dem Sud nehmen, etwas abkühlen lassen und in Scheiben oder Stücke schneiden. Fleischstücke in eine Schale legen. Essigsud durch ein feines Sieb gießen und 1⁄2 l davon abmessen. Den Sud mit Salz und Zucker nachwürzen, kurze Zeit stehen lassen und das Fett von der Oberfläche abschöpfen.
  4. Gelatineblätter einzeln in kaltes Wasser legen, etwa 5 Minuten einweichen, ausdrücken und im warmen Essigsud unter Rühren auflösen. Lorbeerblätter, einige Zwiebelringe und Gewürze zur Deko auf das Fleisch legen. Sud darübergießen, das Fleisch sollte vollständig damit bedeckt sein.
  5. Abkühlen lassen und dann gut abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren etwa 2–3 Tage durchziehen lassen.
Tipp!

Dazu Bratkartoffeln und Remouladensoße.

Zwischen die Scheiben lege ich ein Stück Möhre oder Zwiebel als "Abstandhalter". Nur wenn die Scheiben rundum in saurem Gelee liegen, ziehen sie gut durch.

Weitere Rezepte
Fleisch Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!