VG-Wort Pixel

Sauerkraut würzen So schmeckt's noch besser

Sauerkraut würzen
© Svetlana Monyakova / Shutterstock
Leckeres Sauerkraut steht und fällt mit dem würzigen Geschmack. Sauerkraut würzen ist daher eine kleine Wissenschaft für sich. Damit du statt schnödem Salz auch mal ein paar andere Gewürze ausprobieren kannst, haben wir dir verschiedene Würz-Varianten zusammengestellt.

Schon Oma wusste, wie das gute Sauerkraut aus dem Glas oder aus der Dose vor dem Servieren noch mal richtig aufgepeppt werden kann. Da fand man kleine Apfelstückchen, Lorbeerblätter oder Pfefferkörner drin, doch was ist die beste Mischung für deinen Geschmack? Wir geben dir fünf Inspirationen.

Sauerkraut würzen: 5 leckere Variationen

  1. Klassisch bayrisch: In der traditionellen bayrischen Küche wird das Sauerkraut mit schwarzen Pfefferkörnern, Kümmel, Wacholderbeeren und Lorbeerblättern gewürzt. Optional können auch ein paar ganze Nelken dazugegeben werden.
  2. Fruchtig süß: Süßes Sauerkraut? Ja, das schmeckt ganz wunderbar! Für diese Variante einfach einen Apfel reiben und in das kochende Sauerkraut mischen. Alternativ klappt das auch mit Apfelmus oder Apfelsaft. Abrunden kannst du das süße Kraut trotzdem wie gewohnt mit Salz, Pfeffer und ein paar Wacholderbeeren oder Lorbeerblättern.
  3. Feurig scharf: Wenn du es lieber scharf magst, kannst du dein Sauerkraut mit Ingwer und Chili verfeinern. So kreierst du eine feurige Sauerkraut-Variante. Entweder nimmst du dafür Pulver oder reibst frischen Ingwer fein und hackst Chilischoten klein. Einfach unter das Sauerkaut mischen und fertig.
  4. Exotisch anders: Mit Currypulver oder scharfer Currypaste kannst du deinem Sauerkraut einen indischen Touch verleihen, mit Zimt und Sternanis ein orientalisches Flair. Auch hier passen wieder ganze Nelken dazu. Für eine asiatische Note passt ein guter Schluck Sojasoße sowie etwas Sesamöl perfekt zum fermentierten Weißkohl.
  5. Cremig vegan: Mal etwas ganz anderes, aber auf jeden Fall einen Versuch wert – Sauerkraut in einer veganen Variante mit Mandelmus oder Tahini mischen. Wenn du dann noch ein paar Hefeflocken untermischst, bekommt das Sauerkraut einen käsigen Touch – das ist einfach himmlisch!

Unser Videotipp: Brotauflauf mit Sauerkraut und Kassler

Wraps mit Lachs und Zitronen-Quark-Dip

Sauerkraut würzen: Das Rezept von Oma Käthe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Bauchspeck
  • 2 EL Schweineschmalz
  • 750 g Sauerkraut (aus der Dose)
  • 100 ml Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Apfel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5-6 Wacholderbeeren
  • 8 schwarze Pfefferkörner
  • 2-3 Nelken

So geht’s

  1. Zwiebel halbieren und kleinschneiden, Bauchspeck würfeln. Schweineschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Bauchspeck zugeben und auslassen.
  2. Sauerkraut zugeben und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Apfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Apfel und Gewürze zum Sauerkraut geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend nach Belieben auf kleinster Stufe 10 bis 20 Minuten ziehen lassen. Auf Teller verteilen und servieren.

Unsere besten Rezepte mit Sauerkraut findest du hier

Brigitte

Mehr zum Thema