Sauerkrautkuchen mit Scamorza und Birne

Sauerkraut trifft auf italienischen Käse - aus dieser Liaison entsteht ein würziger Kuchen. So macht experimentieren Spaß!

Ähnlich lecker
KuchenFingerfoodQuicheGebäck
Zutaten
für Stück
Hefeteig
  • 500 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 50 Gramm Butter (weich)
  • 1 Bio-Ei
  • 1 TL Salz
  • 250 Milliliter Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
  • Mehl (zum Bearbeiten)
  • Fett (für das Blech)
Belag
  • 50 Gramm getrocknete Birne (z.B. von Farmer's Snack)
  • 250 Gramm Zwiebel (weiße)
  • 250 Gramm rote Zwiebel
  • 500 Gramm Sauerkraut (frisch oder aus der Dose)
  • 3 Rosmarinzweige
  • 2 EL Butter
  • 1 Kümmel
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Scamorza (etwa 225 g; geräucherter Mozzarella, normaler Mozzarella oder Rauchkäse)
  • 4 Bio-Eier
  • 250 Gramm Schmand
  • Muskat (frisch geriebene Muskatnuss)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Hefeteig
  1. Mehl, Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben. Milch lauwarm erwärmen, die Hefe darin unter Rühren auflösen. Hefemilch zum Mehl geben, alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
Für den Belag
  1. Birnen fein würfeln. Beide Zwiebelsorten abziehen und in Streifen schneiden. Sauerkraut abgießen, in einem Sieb kurz abspülen und mit den Händen gut ausdrücken. Rosmarin abspülen, die Nadeln grob von den Zweigen zupfen und die Hälfte davon fein hacken.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelstreifen darin unter Wenden etwa 5–10 Minuten andünsten. Sauerkraut, Kümmel, gehackten Rosmarin und Birnenwürfel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Käse grob reiben.
  3. Hefeteig kurz mit den Händen durchkneten, auf wenig Mehl in Größe der Fettpfanne ausrollen und in die gefettete Fettpfanne (etwa 32 x 34 cm) des Backofens legen. Teig mit den Händen noch etwas in Form ziehen und einen kleinen Rand formen.
  4. Die Zwiebel-Sauerkraut-Mischung gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen. Den geriebenen Käse und restlichen Rosmarin darüberstreuen. Eier und Schmand verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Guss gleichmäßig über den Belag gießen. Sauerkrautkuchen im heißen Ofen auf der unteren Schiene etwa 30 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und am besten lauwarm servieren.
Tipp!

Schneller geht’s mit fertigem Hefeteig aus dem Kühlregal.

Dazu passt grüner Salat.

Warenkunde

Frisches Sauerkraut gibt’s auf dem Markt, in Reformhausern und gut sortierten Supermarkten. Es schmeckt milder und ist knackiger, weil es nicht in der Dose eingekocht wurde.

Hier gibt es noch mehr Sauerkraut-Rezepte und Ideen für herzhafte Kuchen und pikante Kuchen.

Weitere Rezepte
Italienische RezepteDeutsche RezepteGemüse RezepteItalienische HauptspeisenDeutsche Hauptgerichte

Noch mehr Rezepte