VG-Wort Pixel

Sauerkrautplatte auf Elsässer Art

Sauerkrautplatte auf Elsässer Art
Foto: Thomas Neckermann
Herrlich deftig: die typisch elsässische Sauerkrautplatte. Auf Französisch heißt sie Choucroute und ist der schönste Liebesbeweis Frankreichs an das Weißkraut.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 960 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 75 g, Fett: 68 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Schweinebauch (gepökelt, beim Fleischer vorbestellen)

Gramm Gramm Speck (durchwachsen)

Kilogramm Kilogramm Sauerkraut

Zwiebel

Knoblauchzehe

Apfel

EL EL Gänseschmalz (oder Schweineschmalz)

EL EL Butter

Milliliter Milliliter Riesling (oder Traubensaft)

Salz

Lorbeerblatt

TL TL Pfefferkörner

TL TL Wacholderbeeren

Gramm Gramm Kassler (ausgelöst)

Knackwurst (mit Knoblauch)


Zubereitung

  1. Schweinebauch und Speck mit Wasser bedeckt bei kleiner Hitze etwa 1 Stunde kochen. Sauerkraut in einem Durchschlag mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und würfeln. Apfel eventuell schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel würfeln. Zwiebel-, Knoblauch- und Apfelwürfel in einem weiten Topf im heißen Schmalz- und Buttergemisch andünsten. Wein zugießen. Sauerkraut zerzupfen und dazugeben. Salz, Lorbeer, Pfefferkörner und Wacholderbeeren zum Sauerkraut geben. Alles einmal aufkochen und bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf 1 Stunde kochen lassen.
  3. Kasseler, Schweinebauch und Speck (Kochwasser aufheben) zum Sauerkraut geben und mit Sauerkraut bedecken. Im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 1 Stunde weiterkochen. Nach Bedarf zwischendurch etwas Kochwasser vom Schweinebauch dazugeben. Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Würstchen in das Sauerkraut geben und mit erwärmen. Schweinebauch, Speck und Kasseler herausnehmen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Fleisch und Würste auf dem Sauerkraut anrichten.
Tipp Dazu: Salzkartoffeln und scharfer Senf.

Sauerkraut: Mehr Rezepte

Mehr Rezepte