VG-Wort Pixel

Schneegestöber

Schneegestöber
Foto: Thomas Neckermann
So einfach wie lecker: Das Schneegestöber gehört zu unseren Lieblingsdesserts und ist in Windeseile zubereitet.
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Klassiker, Schnell

Pro Portion

Energie: 380 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
44
Portionen

Gramm Gramm Himbeeren

EL EL Ahornsirup

Gramm Gramm Baisers (fertige Baisertupfen)

Vanilleschote

Gramm Gramm griechischer Joghurt

Gramm Gramm Schlagsahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Himbeeren verlesen. 1/3 davon kurz pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Ahornsirup unter das Himbeermark rühren.
  2. Baisertupfen mit einem Nudelholz grob zerkleinern.
  3. Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Vanillemark, Joghurt und Sahne mit den Quirlen des Handrührers halb steif aufschlagen.
  4. Die Baiserbrösel, bis auf 1-2 EL zum Bestreuen, unter die Joghurtsahnecreme rühren. Dann je 2/3 der ganzen Himbeeren und der Himbeersoße mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  5. Die Mischung in eine Glasschale umfüllen und für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  6. Die restlichen Himbeeren und Himbeersoße darübergeben, mit Baiser bestreuen und servieren.
Tipp Außerhalb der Saison für das Dessert TK-Himbeeren nehmen: Die Früchte zunächst antauen, im Dessert dann vollständig auftauen lassen und fertig gemischt etwa 1 Stunde durchziehen lassen. Aber nicht zu lange – Baiser enthält viel Zucker und wird mit der Zeit weich und klebrig.

Hier findet ihr weitere leckere schnelle Desserts.

Dieses Rezept ist in Heft 15/2017 erschienen.


Mehr Rezepte