Schoko-Erdnuss-Plätzchen

Unsere Schoko-Erdnuss-Plätzchen (vegan und glutenfrei) bringen einen leicht kühlen Geschmack auf die Zunge – das liegt am Xylit-Zucker, den wir verwendet haben.

Ähnlich lecker
SchokoplätzchenSchokoladenkekseSchokolade RezepteErdnüsse RezeptePlätzchenKekseGebäckAdventsplätzchen RezeptePlätzchen ohne Ei RezepteErdnussplätzchen RezeptePlätzchen ohne Butter RezepteWeihnachtsbäckereiKalorienarme RezepteXylit Rezepte
Zutaten
für Stück
  • 50 Gramm vegane Schokolade
  • 200 Gramm Margarine
  • 2 EL Erdnussbutter (cremig)
  • 125 Gramm Zucker (Xylit, Reformhaus)
  • 350 Gramm Mehl (Mehl und Kuchen Mix C - Mehl, glutenfrei, von Schär)
  • 3 EL Kakaopulver
  • 50 Gramm Erdnüsse (geröstet, zum bestreuen)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die Schokolade fein hacken. Margarine, Erdnussbutter und Xylit etwa 3 Minuten mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Mehl und Kakaopulver mischen, darübersieben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Zum Schluss die Schokoladenstückchen unterheben. Falls der Teig zu bröselig ist, zusätzlich noch 1–2 EL Wasser unterkneten.
  2. Den weichen Teig zuerst zu einer Kugel formen, dann flach drücken und zwischen 2 Lagen Backpapier etwa 1 cm dick zu einem Quadrat (etwa 30 cm Seitenlänge) ausrollen.
  3. Die Erdnüsse mittelfein hacken. Das obere Backpapier abnehmen und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Erdnüsse darüberstreuen, das Backpapier wieder darauflegen und mit dem Nudelholz leicht darüberrollen, und die Nüsse in den Teig drücken. Teig mit Backpapier abgedeckt für 2 Stunden kalt stellen.
  4. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Das obere Backpapier abnehmen, und den Teig mit einem langen, scharfen Messer in etwa 6 cm große Quadrate schneiden. Jedes Quadrat diagonal halbieren, dabei am besten mit einem Lineal arbeiten.
  6. Das Backpapier mit der ganzen Teigplatte aufs Backblech ziehen, in den Ofen schieben, auf der mittleren Schiene 12–15 Minuten backen.
  7. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Erst dann die Plätzchen mit einem scharfen Messer trennen.
Tipp!

Die Schoko-Erdnuss-Plaetzchen bleiben in einer gut schließenden Dose und mit Backpapier zwischen den Lagen etwas vier Wochen frisch.

Für die Herstellung von Erdnussbutter wird keine Butter, sondern Öl verwendet, dennoch können die Produkte je nach Hersteller Spuren von Milchprodukten enthalten - also unbedingt die Zutatenliste checken.

Wir lieben die Schoko-Erdnuss-Plätzchen, weil sie vegan sind und wir sie so ganz ohne schlechtes Gewissen genießen können. Hier gibt es noch mehr vegane Plätzchen und Erdnussplätzchen.

Videoempfehlung:

Kochlexikon: Vegane Nussmilch herstellen


Weitere Rezepte
Nuss Rezepte

Noch mehr Rezepte