VG-Wort Pixel

Schoko-Gewürz-Pudding mit Sahne

Schoko-Gewürz-Pudding mit Sahne
Foto: Tobias Pankrath
Der Schoko-Gewürz-Pudding mit Sahne ist das perfekte Dessert! Wir toppen den cremigen Pudding mit Kurkuma-Sahne, Minze und Schokosplittern– yummie!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten + 2,5 Stunden kalt stellen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 435 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
6
Portionen
100

Gramm Gramm weiße Schokolade

80

Gramm Gramm Zartbitterschokolade

1

Vanilleschote

8

Eigelb

50

Gramm Gramm Zucker (fein)

3

EL EL Speisestärke

600

Milliliter Milliliter Milch

1

Prise Prisen Koriander (gemahlen)

1

TL TL Kakaopulver

150

Gramm Gramm Schlagsahne

2

TL TL Puderzucker

0.5

TL TL Kurkuma (gemahlen)

4

Stiel Stiele Minze

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Gläser in den Kühlschrank stellen. Weiße und 60 g Zartbitterschokolade getrennt grob hacken. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eigelb, Zucker, Stärke und Milch gut verrühren und die Mischung je zur Hälfte auf 2 Töpfe verteilen. Weiße Schokolade, Vanillemark und -schote in einen der Töpfe geben. Langsam unter Rühren mit einem Schneebesen vorsichtig aufkochen, bis die Mischung andickt. Mit Koriander abschmecken und die Vanilleschote entfernen.
  2. Gläser schräg auf einen Eierkarton oder in eine Form stellen. Helle Schokocreme vorsichtig einfüllen, Gläser so für 30 Minuten kalt stellen.
  3. Inzwischen Milchmischung im zweiten Topf mit der gehackten Bitterschokolade und Kakaopulver verrühren. Langsam unter Rühren mit einem Schneebesen vorsichtig aufkochen, bis die Mischung andickt. Gläser aus dem Kühlschrank jetzt gerade hinstellen und die dunkle Schokocreme einfüllen. Die Gläser für mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  4. Sahne steif schlagen. Puderzucker und Kurkuma mischen, in die Sahne sieben, unterrühren. Je einen Klecks Schlagsahne auf den kalten Pudding geben. Restliche Zartbitterschokolade mit einem Sparschäler in Späne schneiden und darüberstreuen. Minze abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen, auf die Sahne legen, sofort servieren.
Tipp Übriges Eiweiß z. B. für Baiser oder Makronen nehmen oder einfrieren.

Dieses Rezept ist in Heft 05/2022 erschienen.