VG-Wort Pixel

Schoko-Makronen

schokoladenmakronen-fs.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Die Franzosen sind schon lange ganz verrückt nach Macarons – höchste Zeit, dass auch wir Deutschen die cremegefüllten Baiserkekse entdecken! Diese hier sind extra-schokoladig: mit Schokolade im Teig und in der Füllung.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 100 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
25
Stück

Teig:

Gramm Gramm Zartbitterschokolade

Eiweiße

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Walnüsse (gemahlen)

Füllung:

Gramm Gramm Zartbitterkuvertüre

Gramm Gramm Schlagsahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  2. Für den Teig:

  3. Die Schokolade fein hacken und in einer Schüssel in einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Dann etwas abkühlen lassen. Die Eiweiß steif schlagen und dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. So lange weiter schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schokolade und die Walnüsse vorsichtig unter den Einschnee ziehen.
  4. Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Sofort im vorgeheizten Backofen etwa 10–15 Minuten backen, bis sie außen knusprig und innen noch feucht sind. Vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  5. Für die Füllung:

  6. Die Kuvertüre hacken und zusammen mit der Sahne in einem Topf erhitzen. Die Mischung gut verrühren und abkühlen lassen, bis sie wieder etwas fester geworden ist. Je 2 Schoko-Makronen mit der Unterseite zueinander mit etwas Schokoladenfüllung dazwischen zusammensetzen.
Tipp Die Makronen schmecken frisch am besten.

Dürfen es noch ein paar Plätzchen mehr sein? Hier findet ihr unsere Lieblingsrezepte für Schokoplätzchen! Und hier gibt es noch mehr Ideen für Schokoladenkekse.


Mehr Rezepte