VG-Wort Pixel

Schoko-Marmor-Gugelhupf

Schoko-Marmor-Gugelhupf
Foto: Andrea Thode
Der Schoko-Marmor-Gugelhupf ist ein richtiges Backwerk: Dunkler und heller Teig ergeben die Marmoroptik, die Schoko-Glasur rundet den Kuchen perfekt ab!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten + Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol

Zutaten

Für
1
Kuchen

FÜR DEN HELLEN TEIG

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Weizenmehl (Type 405)

TL TL Backpulver

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Eigelbe (Kl. M)

Milliliter Milliliter Sahne

FÜR DEN DUNKLEN TEIG

Gramm Gramm Haselnüsse (gemahlen)

EL EL Kakaopulver

TL TL Zimt

Eiweiße (Kl. M)

Gramm Gramm Puderzucker

FÜR DIE GLASUR

Gramm Gramm Zartbitterkuvertüre

Milliliter Milliliter Sahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Eine Guglhupfform (26 cm Ø) mit 1 EL Butter ausstreichen. Die Form mit 1 EL Mehl ausstreuen, ausklopfen und kühl stellen. Das übrige Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  2. Für den hellen Teig die übrige Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Mit den Rührbesen des Handmixers schaumig schlagen. Eigelbe, Eier und Sahne nacheinander unterrühren. Mehlmischung unterrühren.
  3. Für den dunklen Teig gemahlene Haselnüsse, Kakaopulver und Zimt vermischen. Eiweiße in eine fettfreie Rührschüssel geben und steif schlagen. Erst Puderzucker, dann den Nuss-Mix unterrühren.
  4. Die Hälfte des hellen Teigs in die Backform füllen und verstreichen. Den dunklen Teig daraufgeben. Den übrigen hellen Teig daraufgeben. Die Teige mit einer Gabel verziehen. Die Backform auf der mittleren Schiene des Ofens ca. 50 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  5. Für die Glasur die Kuvertüre fein hacken. Sahne in einen Topf gießen und erhitzen. Topf vom Herd nehmen und die Kuvertüre unter Rühren darin au ösen. Die Glasur über den Kuchen geben und verstreichen. Abkühlen lassen.

Dieses Rezept ist in der BARBARA 41/2019 erschienen.


Mehr Rezepte