Schoko-Minz-Rolle

Schokolade und Minze sind eine tolle Kombination – die Schoko-Minz-Rolle ist der beste Beweis. Mit Stern-Deko wird sie weihnachtlich, ohne schmeckt sie das ganze Jahr über.

Zutaten

Scheiben

Biskuit:

  • 4 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Puddingpulver (Schokolade)
  • 1 TL Backpulver (gestrichen)
  • 1 Prise Salz
  • Zucker (für das Tuch)

Füllung:

  • 5 Blätter Gelatine (weiß, oder die entsprechende Menge Agar-Agar)
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade (mit Minzegeschmack, z. B. "After Eight")
  • 200 Gramm Crème fraîche
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • grüne Speisefarbe
  • 250 Gramm Schlagsahne
  • 2 EL Pfefferminzsirup (oder Pfefferminzlikör)
  • 20 Minzblätter (frisch)

Deko:

  • 50 Gramm Zartbitterschokolade (mit Minzegeschmack)
  • 20 Minzblätter (frisch)
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Puderzucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

11 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen, Umluft nicht geeignet.

Für den Biskuit:

  1. Eiweiß und 4 EL kaltes Wasser steif schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Eigelb nacheinander kurz unterrühren. Mehl, Puddingpulver, Backpulver und Salz mischen. Auf die Eicreme sieben und vorsichtig unterheben.
  2. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und 10-12 Minuten backen. Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier sofort abziehen. Ein zweites Geschirrtuch leicht befeuchten und darauf legen. Die Biskuitplatte abkühlen lassen.

Für die Füllung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Minze-Schokolade hacken. Crème fraîche, Vanillezucker und Speisefarbe verrühren. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Minzesirup erwärmen, vom Herd nehmen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
  2. Flüssige Gelatine und 3-4 EL von der Creme glatt rühren, die Mischung unter die restliche Creme rühren und kalt stellen. Sobald die Creme anfängt, fest zu werden, die geschlagene Sahne und 100 g gehackte Minze-Schokolade unterheben (für die Zubereitung mit Agar-Agar die Hinweise auf der Packung beachten).
  3. Minzecreme auf den Biskuit streichen. Rundherum einen 1-2 cm breiten Rand frei lassen. Sobald die Creme anfängt, fest zu werden, den Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuches fest aufrollen. Vorher eine längliche Servierplatte unter das letzte Ende der Biskuitplatte schieben und mit der letzten Umdrehung beim Aufrollen den Biskuit auf die Platte rollen. Gut abgedeckt für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.

Für die Deko:

  1. Restliche Schokolade hacken und im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Minzeblätter abspülen, trocken tupfen und die Unterseite vom Blatt mit etwas flüssiger Schokolade bestreichen. Fest werden lassen und die frischen Blätter von den Schoko-Blättchen abziehen. Minzerolle mit Kakao bestäuben, dabei eventuell mit einer Schablone Sterne (oder andere Ornamente) aus Puderzucker auf den Biskuit stäuben. Die Rolle mit Schokoladenblättern oder frischer Minze verzieren.

Tipp!

Die gefüllte Rolle lässt sich, gut verpackt, auch einfrieren, sie hält sich mindestens 6 Wochen. Einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und erst kurz vorm Servieren verzieren.

Weihnachtskuchen: Die schönsten Rezepte auf BRIGITTE.de

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!