VG-Wort Pixel

Schokoladen-Parfait, Crème brulée und karamellisierte Ananas-Spieße

Schokoladen-Parfait, Crème brulée und karamellisierte Ananas-Spieße
Foto: Thomas Neckermann
In diesem Dessert-Trio spielt ein Schoko-Parfait die Hauptrolle - ganz ohne Ei gelingt es schnell und einfach. Mit dem Eis vom Blech und seinen zwei Begleitern macht ihr so bis zu zehn Personen glücklich.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 375 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Für das Schokoladenparfait:

Gramm Gramm Zartbitterschokolade

Gramm Gramm Schlagsahne

Bio-Orange

EL EL Akazienhonig

Vanilleschote

Himalaya-Salz (kleine Prise)

Für die Crème brulée:

Gramm Gramm weiße Schokolade

Gramm Gramm Schlagsahne

Liter Liter Milch

Ei

EL EL Akazienhonig

Vanilleschote

Für die Ananas-Spießchen:

EL EL Vollrohrzucker

Ananas

Bio-Orange

EL EL Akazienhonig

EL EL Kakao


Zubereitung

  1. Für das Schokoladenparfait:

  2. Zartbitter-Schokolade in kleine Stücke brechen und auf dem heißen Wasserbad schmelzen. Schlagsahne steif schlagen. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Orangenschale, Honig, ausgekratztes Vanillemark und eine Prise Salz vorsichtig unter die Sahne rühren. Die geschmolzene Schokolade ebenfalls esslöffelweise unterrühren.
  3. Schokoladenmasse auf ein mit Klarsichtfolie ausgelegtes Blech (20 x 20 cm) mit einem kleinen Rand streichen und die Schokomasse für mindestens vier Stunden, am besten über Nacht, gefrieren lassen.
  4. Für die Crème brulée:

  5. Die weiße Schokolade in kleine Stücke brechen und auf dem heißen Wasserbad schmelzen. Den Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen. Schlagsahne, Milch, Eier, Honig und ausgekratztes Vanillemark im Mixer oder mit den Schneebesen des Handrührers aufschlagen. Geschmolzene weiße Schokolade dazugeben und kurz mit aufschlagen. Schokosahne in 10 feuerfeste flache Förmchen geben.
  6. Förmchen in die Fettpfanne des Backofens stellen und so viel kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, bis die Förmchen gut zur Hälfte im Wasser stehen. Schokosahne im Ofen etwa 30-40 Minuten stocken lassen. Crème abkühlen lassen. Rohrzucker auf die Crème geben und mit einem Bunsenbrenner, einem speziellen Brulée-Brenner oder unter dem auf höchster Stufe vorgeheizten Grill karamellisieren lassen.
  7. Für die Ananas-Spießchen:

  8. Ananas schälen, die "Augen" entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Ananaswürfel auf kleine Holzspießchen stecken. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Honig, Orangenschale und ausgepressten Orangensaft in einer großen Pfanne leicht karamellisieren lassen. Die Ananas- Spießchen im Karamell wenden.
  9. Zum Servieren das Parfait stürzen und die Folie abziehen. Parfait in Stücke brechen und mit Kakao bestäuben. Zusammen mit Crème brulée und Ananas-Spießchen anrichten.
Tipp Parfait und Crème brûlée könnt ihr gut 2-3 Tage vorher zubereiten. Der Zucker auf der Crème darf allerdings erst kurz vorm Servieren karamellisiert werden.
Dieses Rezept stammt von Spitzenköchin Gabriele Kurz.

Mehr Rezepte