Schokotorte à la Sacher

Mit der Sachertorte genießen wir zarten Schmelz mit Obstbrand und Apfelgelee. Das Originalrezept für Wiens berühmteste Torte erfand übrigens ein 16-jähriger Konditorlehrling – Franz Sacher.

Zutaten

Stück

Teig

  • 150 Gramm Zartbitterkuvertüre (gute)
  • 6 Bio-Eier
  • 150 Gramm Butter (weich)
  • 1 TL Vanillepulver (oder Vanillepaste)
  • 70 Gramm Puderzucker
  • Salz
  • 150 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 TL Weinsteinbackpulver

Füllung und Glasur

  • 4 EL Obstbrand (guter, z.B. Calvados)
  • 1 EL Puderzucker
  • 400 Gramm Apfelgelee (z.B. von Bonne Maman)
  • 150 Zartbitterkuvertüre (gute)
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Ahornsirup
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

23 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

FÜR DEN TEIG

  1. Kuvertüre hacken, in eine kleine Metallschüssel geben und in einem heißen Wasserbad langsam schmelzen, dann etwas abkühlen lassen. Eine Springform (Ø 24 cm) am Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Die Eier trennen. Weiche Butter, Vanillepaste, Puderzucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers etwa 5 Minuten cremig rühren. 40 g Mehl kurz unterrühren, dann die Eigelbe nacheinander je etwa eine halbe Minute gut unterrühren. Dann die flüssige Kuvertüre kurz unterrühren.
  3. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und noch 2 Minuten weiterschlagen. 1/3 des Eischnees unter die Eigelbmasse rühren. Restliches Mehl und Backpulver daraufsieben und zusammen mit dem restlichen Eischnee unterheben.
  4. Den Teig in der Springform glatt verstreichen. Die Form auf den Ofenrost stellen und den Teig im heißen Ofen auf der unteren Schiene etwa 40–50 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

FÜR FÜLLUNG UND GLASUR

  1. Obstbrand, Puderzucker und 6 EL Wasser gut verrühren. Gelee durch ein Sieb streichen. Den Teigboden aus der Form lösen und vorsichtig waagerecht in 4 gleich dicke Böden schneiden. Alle Böden jeweils mit 1⁄4 der Obstbrandmischung beträufeln und mit dem Gelee bestreichen. Die Teigböden wieder aufeinander setzen.
  2. Kuvertüre hacken. Sahne, Butter und Ahornsirup aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, Kuvertüre hinein- streuen und darin unter Rühren schmelzen lassen. Die Schokoglasur etwa 30 Minuten abkühlen lassen und dabei mehrfach umrühren.
  3. Torte auf ein Kuchengitter setzen, ein Stück Backpapier darunterlegen. Torte mit der Glasur einstreichen, etwa 3 Stunden fest werden lassen, eventuell kalt stellen.

Tipp!

Sachertorte ist sehr gehaltvoll, darum besser kleine Stücke schneiden.

Probiert auch unser Originalrezept für Sachertorte. Wir zeigen euch noch mehr Rezepte für Schokoladenkuchen und haben noch viele andere Ideen für leckeren Kuchen für euch.

Dieses Rezept ist in Heft 04/2017 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Neuer Inhalt