VG-Wort Pixel

Schupfnudel-Wirsing-Gratin mit Kassler

Heute gibt es deftiges Essen aus Süddeutschland, das mit geräuchertem Schweinefleisch und leckeren Schupfnudeln in einer Auflaufvariation überzeugt. 
Fertig in 1 Stunde 5 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vollwertig, Raffiniert, Klassiker

Zutaten

Für
4
Portionen

Kopf Köpfe Wirsingkohl (geputzt circa 500 Gramm)

Gramm Gramm Zwiebeln

Gramm Gramm Schweinefleisch (Kasseler, mager, ohne Knochen)

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Schupfnudeln

Gramm Gramm saure Sahne

TL TL Senf (mittelscharf)

Gramm Gramm Käse (gerieben)

Salz

Pfeffer

Kümmel

EL EL Schnittlauch (in Röllchen geschnitten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die äußeren Blätter vom Wirsing entfernen, den Wirsing vierteln und den Strunk entfernen. Gut waschen, trocken tupfen und in Streifen hacken.
  2. Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in heißem Öl in einem großen Topf andünsten.
  3. Die Wirsingstreifen hinzugeben, salzen und mit geschlossenen Topfdeckel dünsten. Dann die Gemüsebrühe hinzugeben und etwa 10 bis 15 Minuten bissfest garen.
  4. Das gewürfelte Kasseler und die Schupfnudeln unter den Wirsing mischen, die Hitze verringern und mit sauerer Sahne, Senf, Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.
  5. Alles in eine Aufflaufform füllen und mit Käse und Schnittlauch bestreuen und für etwa 25 Minuten im vorgeheiztem Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze backen.

Hier findet ihr weitere köstliche Rezepte mit Schupfnudeln. Und hier haben wir noch mehr Ideen für ein Wirsing-Rezept für euch zusammengestellt.


Mehr Rezepte