VG-Wort Pixel

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Fleischbrühe

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Fleischbrühe
Foto: Carsten Eichner
Herrlich schlunzig muss er sein, mit viel Brühe und ohne Mayonnaise: schwäbischer Kartoffelsalat!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 330 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (festkochend)

Zwiebel (groß)

Milliliter Milliliter Rapsöl

EL EL Zucker

Milliliter Milliliter Fleischbrühe (gut gewürzt)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Milliliter Milliliter Kräuteressig

Schnittlauch (für die Deko)


Zubereitung

  1. Kartoffeln abspülen und im geschlossenem Topf in wenig Wasser 17 Minuten kochen. Wasser abgießen und Kartoffeln im offenen Topf ausdampfen lassen. Kartoffeln dann sofort pellen. Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Die Brühe dazugießen und aufkochen lassen.
  2. Kartoffeln in nicht zu dicke Scheiben schneiden und mit der warmen Brühe mischen. Wenn die Kartoffelscheiben dabei zerbrechen, macht es nichts. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die restlichen Zwiebelwürfel und den Essig unter den Salat rühren. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Nochmals nachwürzen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.
Tipp Die Konsistenz vom Kartoffelsalat hängt sehr von der Kartoffelsorte ab. Manche Kartoffeln, wie z. B. Annabelle, saugen viel Flüssigkeit auf, andere weniger. Bei diesem Rezept ist die Flüssigkeit reichlich bemessen. Falls Ihnen der Salat zu flüssig ist, gießen Sie etwas Brühe ab.



Mehr Rezepte