VG-Wort Pixel

Schwarzwälder Kirschtorte

Schwarzwälder Kirschtorte
Foto: Thomas Neckermann
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 450 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
14
Portionen

Biskuit

Bio-Ei

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Zartbitterschokolade

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Haselnüsse (gemahlen)

Gramm Gramm Vanillepuddingpulver

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Kakaopulver

Füllung

Vanilleschote

Glas Gläser Sauerkirschen (à 680 g Einwaage)

Gramm Gramm Vanillepuddingpulver

Gramm Gramm Zucker

Blatt Blätter weiße Gelatine

Milliliter Milliliter Kirschwasser

Gramm Gramm Schlagsahne

Päckchen Päckchen Bourbon Vanillezucker

Gramm Gramm Zartbitterschokolade (zum Bestreuen)

Kirsche (zum Verzieren)


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Für den Biskuit:

  3. Die Eier und den Zucker mit den Quirlen des Handrührers etwa 8 Minuten hell und dickcremig aufschlagen. Die Schokolade fein hacken oder reiben und unter die Eicreme rühren. Mehl, Haselnüsse, Puddingpulver, Salz und Kakao mischen, über die Eicreme sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.
  4. Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen. Im Ofen etwa 25 Minuten backen. Den Biskuit herausnehmen und in der Form umgedreht auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  5. Für die Füllung:

  6. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Das Vanillemark für die Sahnefüllung beiseite stellen.
  7. Die Kirschen (etwa 550 g) in einem Sieb gut abtropfen lassen und dabei den Saft (etwa 460 ml) auffangen. 5 EL Kirschsaft und das Puddingpulver glatt rühren. Den restlichen Saft, 3 EL Zucker und die ausgekratzte Vanilleschote in einem Topf aufkochen lassen.
  8. Das angerührte Puddingpulver unter Rühren in den kochenden Saft gießen, dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren. Etwa 1 Minute bei kleiner Hitze köcheln lassen, dann vom Herd nehmen. Abgetropfte Kirschen unterrühren und abkühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet. Die Vanilleschote entfernen.
  9. Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser etwa 10 Minuten einweichen. Den Biskuit aus der Springform lösen und zweimal waagerecht durchschneiden. Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen, den Springformrand oder einen variablen Backring (Ø 26 cm) fest darumlegen. Den Biskuitboden mit 5-6 EL Kirschwasser beträufeln und die angedickten Kirschen darauf verteilen. Den mittleren Biskuitboden auf das Kirschkompott legen und ebenfalls mit 5-6 EL Kirschwasser beträufeln.
  10. 7 EL Sahne erwärmen. Die Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. 450 g Sahne, das Vanillemark und den restlichen Zucker steif schlagen. Dabei die flüssige, leicht gelierte Sahne gut unterrühren.
  11. Etwa 2/3 der Sahne auf den getränkten Boden geben, glatt streichen und den letzten Biskuitboden darauflegen. Etwas andrücken und mit dem restlichen Kirschwasser beträufeln. Restliche Sahne auf den oberen Biskuitboden streichen. Für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  12. Torte vorsichtig aus der Form lösen. Restliche Sahne und Vanillezucker steif schlagen. 4 EL Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Ø etwa 1 cm) füllen und kalt stellen. Den Tortenrand mit der restlichen Sahne rundherum einstreichen. Die Schokolade mit einem Sparschäler in feine Locken schälen. Die Schwarzwälder Kirschtorte mit Sahnetupfen, Kirschen und Schokoladenlocken verzieren.
Tipp Der Biskuit lässt sich gut vorbacken und einfrieren. Dafür den abgekühlten Boden fest in Frischhaltefolie wickeln und in den Gefrierschrank legen. Zum Füllen bei Zimmertemperatur auftauen lassen und erst dann waagerecht durchschneiden. Etwas aufwändiger, geschmacklich aber noch besser: die Torte mit frischen Kirschen zubereiten. Für das Kompott dann Kirschsaft aus der Flasche nehmen.

Mehr Rezepte