VG-Wort Pixel

Schwarzwurzelsuppe mit Kümmel-Grissini

Schwarzwurzelsuppe mit Kümmel-Grissini
Foto: Celia Blum
Die Schwarzwurzelsuppe mit Kümmel-Grissini ist die perfekte vegetarische Vorspeise! Die cremige Suppe macht Lust auf mehr! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Low Carb, Raffiniert, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 420 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Grissini

1

TL TL Trockenhefe

125

Gramm Gramm Mehl

Salz

Zucker

1

EL EL Schwarzkümmel

1

EL EL Oliven

(Mehl zum Bearbeiten)

Suppe

50

Gramm Gramm Knollensellerie

600

Gramm Gramm Schwarzwurzeln

2

EL EL Essig

60

Gramm Gramm Schalotten

2

EL EL Sonnenblumenöl

100

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken, oder Apfelsaft)

1.1

Liter Liter Gemüsebrühe

200

Gramm Gramm Schlagsahne

frisch gemahlener Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)

6

Stiel Stiele Schnittlauch

2

EL EL Zitronenöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Grissini

  2. Trockenhefe und 60 ml lauwarmes Wasser verrühren. Mehl, je 1 gute Prise Salz und Zucker, Schwarzkümmel und Öl zugeben, mit den Knethaken des Handrührers 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  3. Für die Suppe

  4. Sellerie und Schwarzwurzeln abspülen, schälen, in 2–3 cm große Stücke schneiden. Bei den Schwarzwurzeln mit Küchenhandschuhen arbeiten, Wurzeln nochmals abspülen und sofort in Essigwasser legen. Schalotten vierteln. 1 El Öl erhitzen. Etwa 400 g Schwarzwurzeln, Sellerie und Schalotten darin 3–4 Minuten dünsten. Wein zugießen, stark einkochen. 950 ml Brühe und Sahne zugießen, aufkochen und 25–30 Minuten gar kochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und 1 Prise Zucker würzen.
  5. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  6. Hefeteig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8–10 Portionen teilen. Teigstücke mit den Händen zu etwa 20 cm langen Grissini formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene in etwa 18–20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.
  7. Suppe mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken. Schnittlauch abspülen, trocknen, in Ringe schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, restliche Schwarzwurzeln in gleich dicke Stücke schneiden und 3 Minuten bei großer Hitze anbraten. 50 ml Brühe zugießen, stark einkochen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Suppe, bis auf 100 ml, in Schalen anrichten. Gebratene Schwarzwurzeln als Einlage hineingeben. Restliche Gemüsebrühe zur übrigen Suppe geben, mit dem Stabmixer aufschäumen. Je 2 El des Schaumes auf die Suppe geben, etwas Zitronenöl darüberträufeln und mit Schnittlauch bestreuen. Mit den Grissini servieren.
Tipp • Suppe am Vortag kochen, Schwarzwurzeln für die Einlage frisch braten. Das Aufschäumen der restlichen Suppe erst kurz vor dem Servieren.
• Grissini am Vortag backen, in einer gut schließenden Dose lagern.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2021 erschienen.