VG-Wort Pixel

Schweinebauch asiatisch

Hausmannskost? Von wegen! Ingwer, Zimt, Sternanis, Shiitake-Pilze und Chinakohl machen den krossen Klassiker der deutschen Küche zum Fernost-Erlebnis. Zum Rezept: Schweinebauch asiatisch
Foto: Thomas Neckermann
Hausmannskost? Von wegen! Ingwer, Zimt, Sternanis, Shiitake-Pilze und Chinakohl machen den krossen Klassiker der deutschen Küche zum Fernost-Erlebnis.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb

Pro Portion

Energie: 645 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 57 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Schweinebauch

Kilogramm Kilogramm Schweinebauch (mit Knochen; am besten Bio)

Salz

Soße

Milliliter Milliliter Hühnerfond

Milliliter Milliliter Sojasauce

Milliliter Milliliter Sherry Fino (oder Birnensaft)

Stange Stangen Zimt

Sternanis

TL TL Fenchelsamen

Chilis

Knoblauchzehen

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

Shiitake (getrocknet)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat

TL TL Essig (mild)

EL EL Ahornsirup

EL EL Speisestärke

Gemüse

Gramm Gramm Brokkoli

Gramm Gramm Pak Choi (oder Chinakohl)

Knoblauchzehen

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

EL EL Öl

Milliliter Milliliter Sojasauce

EL EL Sesamöl (geröstet)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen.
  2. Für den Schweinebauch die Schwarte vom Fleisch mit einem spitzen und sehr scharfen Messer (bestens geeignet:
  3. ein Teppichmesser) in etwa 2 cm große Rauten schneiden.
  4. Die untere Fleischseite mit Salz einreiben und den Schweinebauch in einen Bräter legen. Bräter schließen und das Fleisch im vorgeheizten Ofen etwa 2 Stunden 30 Minuten braten.
  5. Für die Soße Fond, Sojasoße und Sherry in einem Topf aufkochen. Zimt, Sternanis, Fenchelsaat und Chilischoten in einer Pfanne bei starker Hitze so lange rösten, bis es anfängt zu duften.
  6. Knoblauch abziehen. Ingwer schälen und in Stücke schneiden. Knoblauch, Ingwer, die gerösteten Gewürze und die getrockneten Pilze zum Sherryfond geben und bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten einkochen lassen.
  7. Soße durch ein Sieb gießen, wieder zurück in den Topf geben und nochmals aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Essig und Ahornsirup abschmecken. Speisestärke und 2 EL Wasser glatt rühren, in die kochende Soße rühren und noch etwa 1 Minute weiter köcheln lassen.
  8. Für das Gemüse Brokkoli putzen, Röschen vom Strunk schneiden und abspülen. Pak Choi putzen, abspülen und die größeren Blätter ablösen. Restlichen Pak Choi längs halbieren. Knoblauch und Ingwer schälen, in Scheiben schneiden.
  9. Salzwasser aufkochen und die Brokkoliröschen darin je nach Größe etwa 5-7 Minuten kochen, dann abtropfen lassen. Inzwischen das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen. Pak Choi, Ingwer und Knoblauch darin etwa 3 Minuten braten. Den Brokkoli dazugeben und kurz mitbraten. Mit Sojasoße und Sesamöl abschmecken.
  10. Den Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen und den Deckel vom Bräter nehmen. Die Schwarte vom Schweinebauch unter dem Grill knusprig grillen (Achtung, das geht schnell, am besten beim Ofen stehen bleiben).
  11. Fleisch aus dem Ofen nehmen und zugedeckt noch etwa 10 Minuten ruhen lassen. In Scheiben schneiden, mit der heißen Soße und dem Gemüse servieren.
Tipp Dazu Reisnudeln.