VG-Wort Pixel

Schweizer Käsewähe

Schweizer Käsewähe
Foto: Thomas Neckermann
Eine Käsewähe ist ein toller Snack zum Wein - und dank fertigem Blätterteig ruckzuck auf dem Tisch, wenn unerwartet Gäste kommen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 395 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Paket Pakete TK-Blätterteig (450 g)

Mehl (zum Ausrollen)

Gramm Gramm Crème fraîche

EL EL Greyerzer (gerieben)

Eigelb

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Scheibe Scheiben Raclette Käse (etwa 1/2 cm dick)

Scheibe Scheiben Appenzeller (etwa 1/2 cm dick)

Stängel Stängel Salbei

rote Pfefferkörner


Zubereitung

  1. Teigplatten nebeneinander auslegen und auftauen lassen. Aufeinander legen und auf wenig Mehl zu einem Rechteck (30 x 40 cm) ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, die Ränder etwa 3 cm weit nach innen klappen und mit einer Gabel zu einem dicken Rand festdrücken.
  2. Crème fraîche, Greyerzer-Käse, Eigelb, Salz und Pfeffer verrühren und auf dem Teigboden verteilen. Mit Käsescheiben und abgezupften Salbeiblättern belegen. Wähe im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 etwa 20 Minuten backen. Mit grob zerstoßenen Pfefferbeeren bestreuen und warm servieren.
Tipp Dazu: Silberzwiebeln, Cornichons, Bündner Fleisch, Tiroler Speck und Tomaten.

Mehr Rezepte