VG-Wort Pixel

Schweizer Wurstsalat

Schweizer Wurstsalat
Foto: Thomas Neckermann
Wie sich der Schweizer Wurstsalat vom deutschen Wurstsalat unterscheidet? Durch den Käse natürlich! Für Schärfe und Biss sorgt ein Bund Radieschen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 620 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 56 g

Zutaten

Für
4
Portionen
400

Gramm Gramm Fleischwurst

200

Gramm Gramm Emmentaler

2

Gewürzgurken (aus dem Glas)

1

Zwiebel

1

Bund Bund Radieschen

1

TL TL Senf (mittelscharf)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

1

Prise Prisen Zucker

4

EL EL Weißweinessig

4

EL EL Gurkenwasser (aus dem Glas)

4

EL EL Fleischbrühe

5

EL EL Traubenkernöl

1

Bund Bund Schnittlauch

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Von der Wurst die Haut abziehen. Fleischwurst erst in dünne Scheiben, dann in dünne Streifen schneiden. Käse und Gurken ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Zwiebel abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Radieschen, putzen, abspülen und in feine Scheiben schneiden. Fleischwurst, Käse, Gurke, Zwiebeln und Radieschen in einer Schüssel mischen. Senf, Salz, Pfeffer, Zucker und Essig verrühren.
  2. Gurkenflüssigkeit, Brühe und Öl unterrühren. Salat mit der Soße mischen und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Salat eventuell mit etwas Essig nachwürzen. Salat kurz vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen.
Tipp Dazu: kräftiges Brot