Seelachs mit Kräuter-Rösti

Seelachs mit Kräuter-Rösti – dazu eine Zwiebel-Speck-Stippe und frische Kräuter: Der würzige, festfleischige Fisch mag starke Partner!

Ähnlich lecker
Seelachs RezepteFisch-RezepteFischfilet RezepteLow-Carb-RezepteRösti RezepteKartoffel-Rezepte
Zutaten
für Portionen
KRÄUTER-RÖSTI
  • 800 Gramm Kartoffel (festkochend)
  • Salz
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bund Petersilie (kraus)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 30 Gramm Butterschmalz
ZWIEBEL-SPECK-STIPPE
  • 0,5 TL Korianderkörner
  • 40 Gramm Speck (geräuchert und durchwachsen)
  • 100 Gramm Zwiebel
  • 1 EL Maiskeimöl
  • 20 Gramm Butter
SEELACHS
  • 4 Stück Seelachsfilet (ohne Haut, à 150 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 Gramm Butter
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
FÜR DEN KRÄUTER-­RÖSTI
  1. Am Vortag die Kartoffeln gründlich abspülen und mit Schale in kochendem Salzwasser in etwa 10–15 Minuten halb gar kochen. Abgießen und abkühlen lassen. Kartoffeln pellen und abgedeckt über Nacht kalt stellen.
  2. Am nächsten Tag Kräuter abspülen und trocken schütteln. Jeweils die Hälfte vom Kerbel und der Petersilie mit den Stielen fein schneiden. Schnittlauch in 2–3 cm lange Halme schneiden. Kartoffeln grob raspeln, mit dem geschnittenen Kerbel, Petersilie und der Hälfte vom Schnittlauch mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
FÜR DIE ZWIEBEL-­SPECK­-STIPPE
  1. Korianderkörner im Mörser fein zerreiben. Speck in feine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Maiskeimöl in einem kleinen Topf erhitzen und den Speck bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Speckwürfel herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Ausgelassenes Fett aus dem Topf entfernen. Butter im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun anbraten. Den Speck dazugeben, mit Koriander würzen und warm stellen.
  2. Für den Kräuter-­Rösti 20 g Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne (Ø 24 cm) erhitzen. Kartoffel-­Kräuter­Mischung hineingeben, mit einem Pfannenwender gut verteilen und locker andrücken. Bei mittlerer Hitze 8–10 Minuten goldbraun braten. Rösti zum Wenden auf einen passenden Topfdeckel gleiten lassen und dann kopfüber zurück in die Pfanne geben. Restliches Butterschmalz am Innenrand der Pfanne verteilen. Rösti in 8–10 Minuten knusprig braten.
DEN SEELACHS
  1. Leicht salzen und pfeffern. Olivenöl und Butter in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Seelachsfilets bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten braten.
  2. Seelachsfilets, Rösti und restliche, grob abgezupfte Kräuter auf vorgewärmten Tellern anrichten. Etwas Zwiebel­-Speck­-Stippe auf den Filets verteilen und servieren.
Tipp!

Feine pikante Schärfe bekommt der Seelachs, wenn ihr noch etwas frisch geriebenen Meerrettich darüberstreut.

Dieses Rezept ist in Heft 23/2019 erschienen.

Noch mehr Rezepte