VG-Wort Pixel

Seidentofu-Dip mit Wan-Tan-Blättern und Gemüse

seidentofu-dip-400.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Zarter Seidentofu wird nicht gepresst und enthält noch viel Flüssigkeit. Deswegen eignet er sich gut für Soßen. Der cremig-würzige Tofu-Dip schmeckt prima zu knusprig frittierten Wan-Tan-Blättern und rohem Gemüse.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 220 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Wan-Tan und Gemüse:

Sonnenblumenöl (zum Frittieren)

Wan Tan Teig (Platten, 9 x 9 cm; aufgetaut)

Bund Bund Karotte

Bund Bund Radieschen

Gramm Gramm Maiskolben (frisch)

Gramm Gramm Asia Spargel

Seidentofu-Dip:

Gramm Gramm Ingwerwurzel (frisch)

Packung Packungen Seidentofu (400 g)

Gramm Gramm Miso (hell)

EL EL Sesamöl (geröstet)

Prise Prisen Zucker

Knoblauchzehe (klein)

Meersalz (fein)

Sesam (evtl. zum Bestreuen)


Zubereitung

  1. Für Wan Tan und Gemüse:

  2. Das Öl in einem großen flachen Topf erhitzen. Die Teigblätter diagonal halbieren und portionsweise im heißen Öl knusprig goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Die Karotten putzen, schälen und längs in dicke Stifte schneiden. Radieschen putzen, abspülen und eventuell halbieren. Die Maiskölbchen abspülen und längs halbieren. Den Spargel vorsichtig abspülen, trocken tupfen und die Enden abschneiden.
  4. Für den Tofu-Dip:

  5. Den Ingwer schälen und fein reiben. Ingwer, Tofu, Miso-Paste, Essig, Sesamöl und Zucker in einem hohen Mixbecher mit dem Stabmixer zu einer glatten Creme pürieren.
  6. Die Knoblauchzehe abziehen, sehr fein hacken und unter die Creme rühren. Mit Salz abschmecken.
  7. Den Dip in Schälchen füllen und eventuell mit etwas Sesamsaat bestreuen. Dip, vorbereitetes Gemüse und die Teigblätter zusammen servieren.
Tipp Schmeckt als Snack oder Vorspeise.

Seidentofu wird nicht gepresst und hat daher den höchsten Wassergehalt aller frischen Tofusorten.

Der Dip kann auch als Salatdressing verwendet werden (z. B. für Kartoffel- oder Nudelsalat).

Die Zutaten für diese Rezepte bekommt man am besten im asiatischen Lebensmittelladen.

Asia-Spargel ist grün, sehr dünn und nur etwa 6 cm lang. Statt Spargel kann auch Salatgurke genommen werden.

Mehr Tofu-Rezepte

Mehr Rezepte