Selbstgemachte Tagliatelle mit Ragù

Mamma mia! Die selbstgemachte Tagliatelle und das Ragù werden euch die deutsche Version, Spaghetti Bolo, vergessen lassen.

Ähnlich lecker
TagliatellePastaNudel
Zutaten
für Portionen
Nudelteig
  • 250 Gramm Pastamehl (Semola di grano duro; z. B. De Cecco oder Auroa)
  • 3 Eier
  • Olivenöl
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • Salz
Ragù
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Karotte
  • 500 Gramm Hackfleisch (gemischt)
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 Gramm Passierte Tomaten
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Für den Nudelteig Mehl auf eine Arbeitsfläche schütten, in die Mitte eine kleine Kuhle drücken und die Eier hineingeben.
  2. Mit den Händen zu einem glatten Nudelteig verkneten – es muss eine Teigkugel entstehen. Die Teigkugel sehr dünn mit ein paar Tropfen Olivenöl einreiben. Mindestens 10 Minuten weiterkneten.
  3. Den Teig hauchdünn ausrollen. Wer sich das mit dem Nudelholz nicht zutraut, rollt den Teig in langen Bahnen in einer Nudelmaschine portionsweise aus. Teigbahnen auf eine dünn bemehlte Arbeitsplatte legen und in Streifen schneiden. Zu Nudelnestern zusammenlegen. Wenn der Teig nicht gleich gebraucht wird, kommen die Nester nebeneinander in eine Pappschachtel und werden eingefroren.
Für das Ragù:
  1. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Staudensellerie putzen, eventuell entfädeln und in kleine Würfel schneiden. Möhre schälen und auch fein würfeln.
  2. Das Fleisch in heißem Olivenöl krümelig braun anbraten. Das vorbereitete Gemüse und den zerdrückten Knoblauch zufügen und alles enmal kurz anbraten.
  3. Die passierten Tomaten dazugießen, Lorbeerblätter dazugeben und alles bei kleiner Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Eventuell 2-3 EL Wasser zugießen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  4. Tagliatelle in Salzwasser 3 Minuten bissfest kochen. Abgießen und mit dem Ragù vermischen.
Tipp!

Der Nudelteig wird in der Karnevalszeit dünn ausgerollt, in Rauten geschnitten und in Schmalz oder Öl ausgebacken. Über die kleinen Küchlein kommt etwas Puderzucker.

Weitere Rezepte
Pasta RezepteFleisch Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!