Sellerie-Eintopf

Der Sellerie-Eintopf macht müde Geister wieder munter. Vegetarisch, einfach und schnell – perfekt für das Abendessen nach einem langen Arbeitstag!

Zutaten

Portionen

  • 10 Gramm Steinpilze (getrocknet)
  • 100 Gramm Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 Gramm Knollensellerie
  • 200 Gramm Kartoffel
  • 10 Gramm getrocknete Tomate
  • 200 Gramm Staudensellerie (mit Grün)
  • 2 EL Öl
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • 800 Milliliter Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 TL Kürbiskernöl
  • 1 EL Kürbiskerne (geröstet und gehackt)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

9 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Steinpilze in 200 ml lauwarmem Wasser einweichen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, fein würfeln. Sellerie und Kartoffeln schälen, abspülen, 1 cm groß würfeln. Tomaten fein schneiden. Sellerie putzen, abspülen, entfädeln, in feine Streifen schneiden. Grün beiseitelegen.
  2. Pilze abtropfen lassen, Wasser auffangen. Pilze hacken. Öl erhitzen. Gemüse (ohne Sellerie und -grün) und Pilze darin farblos andünsten. Pilzwasser, Sahne und Brühe zugießen, aufkochen, salzen, pfeffern. Mit halb geöffnetem Deckel 15 Minuten köcheln, Sellerie dazugeben, 5 Minuten mitgaren.
  3. Eintopf kurz pürieren, sodass er etwas Bindung bekommt, aber noch stückig bleibt. Mit Selleriegrün, etwas Kürbiskernöl und Kürbiskernen servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 4/2019 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!