VG-Wort Pixel

Sellerie-Gnocchi

Sellerie-Gnocchi
Foto: Thomas Neckermann
Abwechslung gefällig? Bitte schön: Diese Gnocchi sind solo ganz was Feines - und gebraten, mit Vinaigrette und Blättergrün, sowieso.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 42 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Gnocchi:

Gramm Gramm Knollensellerie

Kartoffel (mehlig kochend, mittelgroß)

Salz

Gramm Gramm Mehl

Eigelb

Salz

Muskat (frisch gerieben)

Mehl (zum Formen)

Für die Vinaigrette:

Kartoffel (klein, gekocht)

TL TL Senf (mittelscharf)

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Weißweinessig

EL EL Distelöl

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Stange Stangen Staudensellerie (mit Grün)

Gramm Gramm Butter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Gnocchi:

  2. Sellerie und Kartoffel schälen, abspülen, in Stücke schneiden und in wenig Salzwasser etwa 20 Minuten gar kochen. (Die Kartoffel für die Vinaigrette gleich mitkochen.) Das Kochwasser abgießen und Sellerie und Kartoffel gut abdämpfen lassen. Beides mit dem Stabmixer pürieren und ganz abkühlen lassen. Mehl, Eigelb, Salz, etwas Muskat und das Püree zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Gnocchi-Teig mit bemehlten Händen zu langen, etwa 2 cm dicken Rollen formen. Die Rollen schräg in 1,5 cm breite Stücke schneiden. Die abgeschnittenen Gnocchi in reichlich schwach kochendem Salzwasser portionsweise so lange kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Das Wasser darf nicht sprudelnd kochen - die weichen Gnocchi zerfallen sonst. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen.
  4. Für die Vinaigrette:

  5. Kartoffel pellen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Senf, Salz, Pfeffer und Essig zugeben. Das Öl mit einer Gabel untermischen und zum Schluss die Brühe unterrühren. Selleriestangen und Grün abspülen. Blätter etwas kleiner zupfen und beiseite stellen. Die Stangen entfädeln und fein würfeln. Besonders die äußeren dicken Selleriestangen haben knapp unter der Schale zähe Fäden, die am besten mit einem Messer vom Wurzelende beginnend abgezogen werden sollten.
  6. Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die gekochten Gnocchi darin scharf anbraten. Selleriewürfel dazugeben und 2 Minuten weiterbraten. Gnocchi und Sellerieblätter mischen und mit der Vinaigrette beträufeln. Noch warm servieren.
Tipp Rüben-Rezepte: Die schönsten Ideen auf BRIGITTE.de
Warenkunde Sellerieknollen sind erst im Herbst ausgewachsen und aromatisch. Sie enthalten ätherische Öle, reichlich Mineralstoffe und die Vitamine A und C. Beim Kauf darauf achten, dass die Knolle schwer ist: Ist sie leicht und klingt beim Klopfen hohl, ist das Fruchtfleisch innen faserig und trocken.