VG-Wort Pixel

Selleriecremesuppe mit Maronengeröstl

Selleriecremesuppe mit Maronengeröstl
Foto: Thomas Neckermann
Hier tun sich Knolle und Staude vom Sellerie zusammen. Die sanfte Sahne verbindet, und für den Biss sorgen geröstete Maronen - eine Lieblingssuppe!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Suppe:

Gramm Gramm Knollensellerie

Gramm Gramm Kartoffeln

Stange Stangen Staudensellerie

Zwiebel

EL EL Butter

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Schlagsahne

Salz

Pfeffer ("weiß)

Für die Maronen:

Gramm Gramm Maronen (geschält, vakuumverpackt)

EL EL Butter

EL EL brauner Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Suppe:

  2. Knollensellerie und Kartoffeln schälen, abspülen, würfeln. Staudensellerie putzen und eventuell die Fäden abziehen. Sellerie abspülen, in Stücke schneiden. Zwiebel abziehen, würfeln.
  3. Die Butter in einem großen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Beide Selleriesorten und die Kartoffeln dazugeben und kurz mitdünsten. Die Brühe dazugießen und abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen lassen.
  4. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Sahne dazugießen und alles aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.
  5. Für die Maronen:

  6. Maronen grob hacken. Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen. Maronen dazugeben und unter Wenden bei mittlerer Hitze langsam goldbraun karamellisieren lassen. Die karamellisierten Maronen über die Suppe streuen.
Tipp Statt Maronen die gleiche Menge Pumpernickelbrot fein würfeln und wie beschrieben in der Pfanne rösten.

Rüben: Die schönsten Rezepte auf BRIGITTE.de
Warenkunde Sellerieknollen sind erst im Herbst ausgewachsen und aromatisch. Sie enthalten ätherische Öle, reichlich Mineralstoffe und die Vitamine A und C. Beim Kauf darauf achten, dass die Knolle schwer ist: Ist sie leicht und klingt beim Klopfen hohl, ist das Fruchtfleisch innen faserig und trocken.