VG-Wort Pixel

Serviettenknödel auf Apfelsauerkraut

Serviettenknödel auf Apfelsauerkraut
Foto: Thomas Neckermann
Die Serviettenknödel sind ein tolles Festessen für Vegetarier! Wenn's nicht veggie sein muss: etwas geräucherten Speck in feinen Würfeln mit den Zwiebeln anbraten und im Sauerkraut mitschmoren.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 440 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für das Apfelsauerkraut

Zwiebel

Gramm Gramm Butter

Apfel

Glas Gläser Sauerkraut (650 g)

Milliliter Milliliter Apfelsaft

Piment

Wacholderbeeren

Lorbeerblatt

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Für den Serviettenknödel

Brötchen (vom Vortag; etwa 280 g)

Zwiebel

Gramm Gramm Butter

Milliliter Milliliter Milch (fettarm)

Muskat

Stiel Stiele glatte Petersilie

Ei (Bio)

Gramm Gramm Kürbiskerne

TL TL Kürbiskernöl


Zubereitung

  1. Für das Apfelsauerkraut:

  2. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in Spalten schneiden. Die Butter in einem Schmortopf erhitzen und die Zwiebelspalten darin glasig dünsten. 1 Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Apfelwürfel zu den Zwiebeln in den Schmortopf geben.
  3. Das Sauerkraut mit den Händen gut ausdrücken und ebenfalls in den Topf geben. Den Apfelsaft dazugießen, die Gewürze zufügen und alles zugedeckt 1,5-2 Stunden schmoren lassen. 20 Minuten vor Ende der Garzeit den zweiten Apfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Apfelwürfel zum Sauerkraut geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Für den Serviettenknödel:

  5. Die Brötchen in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Milch dazugießen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  6. Die Petersilie abspülen, gut trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Petersilie, bis auf ein paar Blättchen zum Bestreuen, hacken. Petersilie, Ei und lauwarme Milch über die Brötchenwürfel geben und alles gut mischen.
  7. Ein Mulltuch gründlich ausspülen und gut trocken wringen. Den Brötchenteig mittig auf das Tuch geben und zu einer Rolle formen (30 cm lang). Die Teigrolle in das Tuch einrollen und die Enden mit Küchengarn fest zusammenbinden.
  8. In einem großen länglichen Bräter oder einem Fischtopf reichlich Salzwasser aufkochen und den Serviettenknödel darin bei kleiner Hitze etwa 20-25 Minuten gerade eben kochen lassen.
  9. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Kerne abkühlen lassen und hacken. Serviettenknödel aus dem Tuch wickeln und in den Kürbiskernen wälzen. Den Knödel in Scheiben schneiden, zusammen mit dem Sauerkraut und etwas Kernöl anrichten. Restliche Petersilie darüberstreuen.
Tipp Statt Brötchen können auch Laugengebäck, Weißbrot oder Toast für den Knödel genommen werden.

Wer es gern deftig mag, brät zusammen mit den Zwiebeln etwa 75 g geräucherten durchwachsenen Speck in feinen Würfeln mit an und schmort sie im Sauerkraut.

Mehr Wintergerichte

Mehr Rezepte