VG-Wort Pixel

Skrei mit Tomaten und Salbei-Polenta

Skrei mit Tomaten und Salbei-Polenta
Foto: Tobias Pankrath
Der Skrei überzeugt auf ganzer Linie: Der Fisch ist eiweißreich, enthält gesunde Omega-3-Fettsäuren und ist superlecker! Die Speise müsst ihr ausprobieren!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, Schnell

Pro Portion

Energie: 450 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Salz

60

Gramm Gramm Polenta

300

Gramm Gramm Kirschtomaten

1

Frühlingszwiebel

2

EL EL Olivenöl

30

Gramm Gramm schwarze Oliven

Pfeffer

2

Stück Stück Fische (Skreifilet mit Haut, à ca. 150 g; norwegischer Winterkabeljau)

3

Stiel Stiele Salbei

2

Stiel Stiele Basilikum

20

Gramm Gramm Parmesan (frisch gerieben )

0.5

TL TL Butter

(evtl. Fleur de Sel)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 280 ml Wasser aufkochen, salzen, Polenta unter Rühren einstreuen. Bei kleiner Hitze 15 Minuten garen, gelegentlich umrühren. Tomaten abspülen. Frühlingszwiebel putzen, abspülen, in Ringe schneiden. 1 El Öl erhitzen. Tomaten und Oliven 5 Minuten darin dünsten. Frühlingszwiebel zugeben, salzen, pfeffern.
  2. Skrei trocken tupfen, salzen, pfeffern. Restliches Öl (1–2 El) in einer Pfanne erhitzen, Skrei auf der Hautseite 4 Minuten braten. Wenden und eine weitere Minute braten.
  3. Kräuter abspülen, trocknen, Salbeiblätter fein schneiden. Salbei, Parmesan und Butter unter die Polenta rühren und abschmecken. Polenta, Tomaten, Oliven und Skrei anrichten. Mit abgezupftem Basilikum und Fleur de Sel bestreuen.
Warenkunde Skreifilet enthält fast 17 % Eiweiß, dazu gesunde Omega-3-Fettsäuren, Jod, Kalium und Selen.

Dieses Rezept ist in Heft 04/2022 erschienen.