VG-Wort Pixel

Sommerrollen

Sommerrollen
Foto: Thomas Neckermann
Die Füllung der Sommerrollen ist "salatiger" als bei den frittierten Frühlingsrollen, serviert werden sie aber ebenfalls mit Soßen – bei uns mit dreien.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Kalorienarm, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 135 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
14
Stück

TK-Garnelen (250 g)

Gramm Gramm Karotten

Römersalatherz (250 g)

Salatgurke (etwa 200 g)

Gramm Gramm Glasnudeln

Lauchzwiebeln

Gramm Gramm Mungobohnensprossen

Gramm Gramm Papayas (grün, siehe Tipp; ersatzweise normale Papaya)

Avocado

Gramm Gramm Kräuter (gemischte Kräuter und gemischte Blätter, z.B. Sesamblätter, Thai-Basilikum, Koriandergrün, Minze)

Blatt Blätter Reispapier (etwa Ø 22 cm)

Bananenblatt (zum Anrichten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Garnelen auftauen lassen, eventuell schälen, dann abspülen, trocken tupfen, an der Bauchseite aufschneiden und auseinanderklappen. Möhre schälen, eventuell abspülen und in feine Streifen schneiden. Römersalat putzen, Blätter ablösen, abspülen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Das Gurkenfleisch in feine Streifen schneiden.
  2. Glasnudeln nach Packungsanweisung gar kochen, gut abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und längs in feine Streifen schneiden. Sprossen gut abspülen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Mit einer Schere in kürzere Stücke schneiden.
  3. Papaya halbieren, Kerne mit einem Teelöffel entfernen, das Fruchtfleisch schälen und in Streifen schneiden. Avocados halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch schälen und in Streifen schneiden. Blätter und Kräuter verlesen, abspülen und gut trocken schleudern.
  4. Das Reispapier durch Wasser ziehen, sodass es feucht, aber noch fest ist. Reispapier auf einen Teller oder ein Bananenblatt legen. Eine gute Handvoll der vorbereiteten Zutaten nach Wahl mittig aufs Blatt legen. Die Zutaten, die nach dem Rollen zu sehen sein sollen, unten platzieren.
  5. Das Reispapier sollte nun weich und klebrig sein, sodass es geformt werden kann: zuerst die Blattaußenseiten über die Füllung klappen, dann die untere Seite fest über die Füllung legen; das Blatt von unten nach oben fest aufrollen, die Naht gut festdrücken. Die Rollen mit der Naht nach unten auf eine Platte legen und mit den drei Soßen servieren.
Tipp Grüne Papayas sind nicht ausgereifte Früchte. Gibt’s im Asia-Laden; Supermärkte führen meist nur reife Papayas.
Hier findet ihr die Rezepte für Erdnuss-Soße, Chili-Limetten-Soße und Hoisin-Soße.

Dieses Rezept ist in Heft 12/2019 erschienen.


Mehr Rezepte