VG-Wort Pixel

Spaghettini mit Venusmuscheln in Weinsoße

Spaghettini mit Venusmuscheln in Weinsoße
Foto: Carsten Eichner
Dieses Gericht ist nicht nur optisch schön! Die Spaghettini mit Venusmuscheln in Weinsoße sind schnell gelungen und haben einen edlen Geschmack.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Schalotte

EL EL Butter

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken, z. B. Chardonnay aus Kalifornien)

Gramm Gramm Venusmuscheln (küchenfertig, evtl. TK)

EL EL heller Soßenbinder (eventuell)

Salz

Prise Prisen Zucker

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Spaghettini (dünne Spaghetti)

Bund Bund Estragon


Zubereitung

  1. Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Schalottenwürfel darin glasig andünsten. Den Wein dazugießen und aufkochen. Die Muscheln hineingeben. Zugedeckt so lange kochen, bis sich alle Muscheln geöffnet haben, das dauert etwa 10 Minuten.
  2. Die Muscheln in ein Sieb gießen und den Kochsud dabei auffangen. Alle ungeöffneten Muscheln aussortieren. Den Sud zurück in den Topf geben und bei starker Hitze auf etwa die Hälfte einkochen lassen. Eventuell mit etwas Soßenbinder andicken, damit die Soße gut an den Spaghettini haftet.
  3. Muscheln und Sud mischen und mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Inzwischen die Spaghettini nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen. In einem Sieb abtropfen lassen und mit den Muscheln mischen. Estragon abspülen, trocken tupfen, fein schneiden und über die Nudeln streuen.
Tipp Wer keine Venusmuscheln bekommt, kann auch TK-Muschelfleisch nehmen. Als Hauptgericht reicht das Rezept für 2-3 Portionen.

Die Spaghettini mit Venusmuscheln eignen sich gut als fleischlose Vorspeise für ein italienisches Weihnachtsessen. Hier findet ihr weitere leckere Rezepte mit Spaghetti.


Mehr Rezepte