VG-Wort Pixel

Spargel-Erbsensuppe mit Räucherforelle

Spargel-Erbsensuppe mit Räucherforelle
Foto: Giorgio Scarlini
Spargel, Erbsen, Räucherforelle - hier gibt es viel zu entdecken: In nur 30 Minuten steht dieses Süppchen auf dem Tisch und darf ausgelöffelt werden!
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 285 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen
200

Gramm Gramm Kartoffeln

60

Gramm Gramm Zwiebeln

400

Gramm Gramm weiße Spargelstangen

25

Gramm Gramm Butter

1

EL EL Öl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

1

Prise Prisen Zucker

750

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

250

Milliliter Milliliter Kochsahne

150

Gramm Gramm TK-Erbsen

3

Stiel Stiele Kerbel

3

Stiel Stiele Dill

1

EL EL Zitronensaft

120

Gramm Gramm Forellenfilets (geräuchert, aus nachhaltiger Fischzucht, z.B. mit ASC-Siegel)

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, Zwiebeln abziehen, beides würfeln. Spargel schälen, die Enden abschneiden. Spargel in Stücke schneiden, die Spargelköpfe beiseitelegen.
  2. Butter und Öl in einem Topf erhitzen. Kartoffeln, Zwiebeln und Spargelstücke farblos andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Mit Brühe und Sahne auffüllen. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. In den letzten 5 Minuten die Erbsen dazugeben und mitkochen. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Spargelköpfe dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen.
  3. Kräuter abspülen, trocken schütteln, von den Stielen zupfen und ganz grob schneiden. Suppe mit Zitronensaft abschmecken, anrichten. Forellenfilet in Stückchen und Kräuter darauf verteilen und sofort servieren.
Tipp Bei uns findet ihr weitere leckere Rezepte für Spargelsuppe.

Dieses Rezept ist in Heft 12/2018 erschienen.