Spargel mit Kräuter-Ei-Bröseln

Zutaten

Portionen

Spargel

  • 2 Kilogramm weißer Spargel
  • Salz
  • Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Butter

Brösel

  • 2 Bio-Eier
  • 30 Weißbrote (vom Vortag)
  • 100 EL Butter
  • 0,5 Bund Petersilie (glatte)
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

8 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Spargel sorgfältig schälen und die Enden abschneiden. Spargelstangen in 4 Portionen mit Küchengarn zu Bündeln binden.
  2. Reichlich Salzwasser, 2 Prisen Zucker, Zitronensaft und Butter aufkochen. Spargelbündel hineinlegen, sie sollten ganz mit Wasser bedeckt sein. Je nach Dicke der Stangen etwa 12–18 Minuten kochen lassen.

Für die Brösel:

  1. Die Eier in Wasser etwa 8 Minuten kochen, dann kalt abspülen. Das Brot in feine Stückchen bröseln oder in kleine Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Brotbrösel darin unter Wenden goldbraun anrösten. Die Kräuter abspülen, trocken schütteln und fein hacken.
  2. Eier schälen, klein hacken und zusammen mit den Kräutern zu den Bröseln geben. Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Spargel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Bündel auf je einen Teller legen und das Küchengarn entfernen. Die Kräuter-Ei-Brösel über den Spargel streuen und servieren.

Tipp!

Am besten schmeckt Spargel, wenn er tagesfrisch ist: Die Schnittstellen sollten möglichst noch feucht sein, die Stangen prall – und wenn man sie aneinanderschlägt, sollten sie "klingen".

Pürierte Kartoffeln ersetzen Mehlschwitze als Basis für die Sauce.


Noch mehr leckere Spargelgerichte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!