Spargelauflauf mit Salsiccia

Was diesem Spargelauflauf so besonders macht? Die würzige Salsiccia, grobe italienische Bratwürste, die einen schönen Kontrast zum Spargel bilden.

Zutaten

Portionen

  • 1,5 Kilogramm weißer Spargel (Stangen- oder Bruchspargel)
  • 1 Bund Lauchzwiebel (rot)
  • 750 Milliliter Gemüsebrühe
  • 500 Gramm Kartoffel (kleine)
  • Salz
  • 4 Salsiccia (ital. Bratwürste; ersatzweise grobe Bratwurst, etwa 325 g)
  • 60 Gramm Butter
  • 60 Gramm Mehl
  • 250 Milliliter Milch
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 50 Gramm Parmesan
  • Fett (für die Form)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

37 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Spargel schälen und die Enden knapp abschneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und längs halbieren. Brühe aufkochen, Spargel darin 6 Minuten kochen. Nach 5 Minuten die Lauchzwiebeln dazugeben, kurz mitkochen lassen. Gemüse mit einer Schaumkelle aus der Brühe heben und abtropfen lassen.
  2. Brühe auf etwa 500 ml einkochen, durch ein feines Sieb in ein Litermaß gießen.
  3. Die Kartoffeln abspülen und dabei gründlich abbürsten.
In reichlich Salzwasser knapp 18–20 Minuten gerade eben kochen lassen. Die Kartoffeln sollten nicht zu gar werden. Abgießen und kurz ausdampfen lassen.
  4. Kartoffeln, Spargel und Lauchzwiebeln in eine gefettete Auflaufform geben. Das Brät der Salsiccia aus der Pelle drücken und grob über das Gemüse krümeln.
  5. Butter im Topf zerlassen, das Mehl darin unter Rühren andünsten. Eingekochte Brühe und Milch nach und nach dazugießen, dabei kräftig rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Soße bei kleiner Hitze 3–4 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  6. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  7. Soße über dem Gemüse und dem Wurstbrät verteilen. Den Parmesan reiben und darüberstreuen. Auflauf auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen etwa 25–30 Minuten goldbraun überbacken.

Tipp!

Bruchspargel ist preiswert und prima für Gerichte wie diesen Spargelauflauf, in denen Spargel kleingeschnitten oder püriert wird.

Hier gibt es weitere Rezepte für Gemüseauflauf und Tipps, wenn ihr Spargel überbacken wollt.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!