Spargeleintopf mit Polenta-Klößchen

Unser Kalorienspartipp für den Spargeleintopf mit Porree, Möhren und Sellerie: Kochsahne statt Schlagsahne! Schmeckt genauso gut bei viel weniger Fett.

Zutaten

Portionen

Für den Eintopf:

  • 500 Gramm weißer Spargel
  • 1 Saftorange
  • 1 EL Butter
  • 3 Piment
  • 1 Stange Lauch (100 g)
  • 250 Gramm Karotte
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 750 Milliliter Gemüsebrühe (klar)
  • 50 Gramm Parmesan
  • 125 Gramm Schlagsahne (oder Kochsahne - hat weniger Fett)

Für die Klößchen:

  • 0,25 Liter Milch
  • 175 Gramm Maisgrieß (Polenta)
  • 3 Stängel glatte Petersilie
  • 1 Ei
  • 50 Gramm Parmesan (fein gerieben)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Macis (Muskatblüte; oder frisch geriebene Muskatnuss)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

4 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Eintopf:

  1. Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargelabschnitte gründlich abspülen und mit 2 Tassen Wasser (etwa 350 ml), 1⁄2 TL Salz, ausgepresstem Orangensaft, Butter und Pimentkörnern zugedeckt aufkochen. 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Abtropfen lassen, dabei den Sud auffangen.
  2. Den Spargel klein schneiden. Porree putzen, abspülen und in breite Ringe schneiden. Möhren schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Sellerie putzen, abspülen und eventuell die Fäden abziehen. Sellerie in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und zerdrücken.
  3. Gemüsebouillon und Spargelsud aufkochen. Porree, Möhren, Sellerie und Knoblauch dazugeben und auf-kochen. Spargelstücke dazugeben und 4–5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Parmesan und Sahne verrühren und vorsichtig in die Suppe gießen. Suppe vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Für die Klößchen:

  1. Milch und 1⁄4 l Wasser in einem kleinen Topf aufkochen. Maisgrieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Die Polenta etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze kochen, dabei ständig mit dem Holzlöffel rühren, damit der Brei nicht anbrennt. Dann in eine Schüssel geben.
  2. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Ei, Petersilie und Parmesan nacheinander unter die Polenta rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Mit gut angefeuchteten Händen kleine Klöße rollen und in gerade eben kochendes Salzwasser geben. Nur so viele Klößchen hineingeben, dass sie nicht übereinanderschwimmen. Die Klöße sind nach 4–5 Minuten gar. Klößchen mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Die Suppe mit Macis, Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Klößchen anrichten.

Tipp!

Eine gute Hühnerbrühe für den Eintopf nehmen, wenn es nicht vegetarisch sein muss - schmeckt ein bisschen kräftiger.

Hier gibt es noch mehr Spargel-Rezepte, darunter auch viele leckere Spargelsuppen. Und wir verraten euch, was ihr beim Spargel kochen beachten müsst.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Spargeleintopf mit Polenta-Klößchen
Spargeleintopf mit Polenta-Klößchen

Unser Kalorienspartipp für den Spargeleintopf mit Porree, Möhren und Sellerie: Kochsahne statt Schlagsahne! Schmeckt genauso gut bei viel weniger Fett.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden