Spargelsalat mit Salsa

Spargelsalat muss nicht immer mild und fein daherkommen? Fein ja, aber mild nicht unbedingt! Hier der Beweis: die Chili-Papaya-Variante.

Zutaten

Portionen

Salat:

  • 500 Gramm weißer Spargel
  • 500 Gramm grüner Spargel
  • Salz
  • Zucker
  • 1 EL Butter

Salsa:

  • 1 Papaya
  • 1 Limette
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Läuterzucker (siehe Tipp unten)
  • 1 rote Zwiebel (klein)
  • 1 rote Chili (klein)
  • 1 Stange Staudensellerie
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

15 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Salat:

  1. Beide Spargelsorten abspülen. Weißen Spargel ganz, grünen Spargel nur am unteren Drittel sorgfältig schälen und die holzigen Enden abschneiden. Beide Spargelsorten in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden.
  2. Spargel in schwach gesalzenem Wasser mit 2 Prisen Zucker und Butter 4 Minuten kochen. Der Spargel sollte knapp bedeckt sein. Spargel abgießen und Spargelsud auffangen. Spargelsud auf 125 ml einkochen und abkühlen lassen.

Für die Salsa:

  1. Papaya schälen, halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Das Fruchtfleisch fein würfeln und mit Limettensaft, Öl, etwas abgekühltem Spargelsud und Läuterzucker verrühren.
  2. Zwiebel abziehen und in dünne Ringe schneiden. Chilischote abspülen, halbieren, entkernen und fein hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Sellerie abspülen, entfädeln und fein würfeln. Zwiebel, Chili und Sellerie unter die Papaya-Salsa rühren und mit Salz abschmecken. Spargel auf einer Platte anrichten und die Papaya-Salsa darüber geben.

Tipp!

Dazu Krupuk.

Läuterzucker selbst herstellen: 50 ml Wasser und 50 g Zucker bei kleiner Hitze kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. In einem Schraubglas hält sich der Läuterzucker im Kühlschrank mehrere Wochen.

Noch mehr Spargel-Rezepte und weitere leckere Ideen für Spargelsalat

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!