Spekulatius-Parfait mit heißen Kirschen

Das Spekulatius-Parfait könnt ihr zwei Wochen vorher vorbereiten. Und während es vor dem Stürzen kurz antaut, kocht ihr minutenschnell ein Kompott aus TK-Kirschen.

Zutaten

Portionen

Für das Parfait:

  • 90 Gramm Sahne Toffees (weiche Karamellbonbons, z.B. Sahne Muh-Muhs)
  • 400 Gramm Schlagsahne
  • 10 Spekulatius
  • 1 Ei (ganz frisch)
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Für das Kompott:

  • 750 Gramm TK-Sauerkirschen
  • 2 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Kirschwasser (optional)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

187 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für das Parfait:

  1. Die Bonbons fein hacken und in etwa 50 g Schlagsahne in einem Topf unter Rühren langsam auflösen lassen. 8 Spekulatius-Kekse grob hacken und unter die flüssige Sahne-Bonbon-Masse rühren. Eigelb und Puderzucker mindestens 5 Minuten mit den Quirlen des Handrührers hell und cremig schlagen. Anschließend die Keksmasse unter die Eigelbcreme rühren. Die restliche Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Eiweiß und Salz zu steifem Eischnee schlagen und ebenfalls unterheben.
  2. Die Masse in eine Eis- oder Gefrierform füllen, gut abdecken und für mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, in das Gefrierfach stellen. Zum Servieren die Form 10 bis 15 Minuten vorher aus dem Kühler nehmen, eventuell kurz in heißes Wasser tauchen und das Parfait stürzen. Die restlichen Kekse fein zerkrümeln und über das gestürzte Parfait streuen.

Für das Kompott:

  1. Kirschen und 2 EL Wasser erhitzen. Mit Zucker und eventuell Kirschwasser abschmecken und zum Parfait servieren.

Tipp!

Das Parfait kann bis zu 2 Wochen vorher zubereitet und eingefroren werden. Das angetaute Parfait nicht wieder einfrieren.

 

Auf den Geschmack gekommen? Hier haben wir weitere köstliche Rezepte für Weihnachtsdesserts zusammengestellt. Und hier findet ihr noch mehr Rezepte für eine Weihnachtstorte.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!