VG-Wort Pixel

Spinat und Yamswurzel

Spinat und Yamswurzel
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 465 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
4
Portionen
250

Gramm Gramm Spinat (oder 1.2 kg Blattspinat)

500

Gramm Gramm Tomaten

1

Zwiebel

0.5

rote Chili

5

EL EL Palmöl (oder Erdnussöl)

2

Scampi-Brühwürfel (à 10 g; nur im exotischen Lebensmittelhandel; oder 20 g Krebs-Suppenpaste, z. B. von Langbein)

2

EL EL Kürbiskerne (oder gemahlene Mandeln)

1

Kilogramm Kilogramm Yamswurzeln

Milliliter Milliliter Salz

Zubereitung

  1. Den Spinat putzen, dabei die dicken Blattrippen entfernen. Die Blätter abspülen und in Streifen schneiden. In kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen. Spinat abgießen, gut abtropfen lassen und fein schneiden oder mit einem großen Mörser zerreiben. Die Tomaten abspülen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Pfefferschote hacken. 4 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Pfefferschote zugeben und kurz mitdünsten. Spinat, die Hälfte der Tomaten und die in 50 ml Wasser aufgelösten Brühwürfel zugeben und 10 Minuten schmoren. Kürbiskerne und 3 EL Wasser verrühren, unter das Gemüse rühren und einmal aufkochen lassen. Restliche Tomatenwürfel darüber streuen und das Ganze mit restlichem Öl beträufeln. Die Yamswurzel in Scheiben schneiden, schälen, abspülen, dann in gesalzenes Wasser geben und etwa 30 Minuten kochen. Yamswurzeln abgießen und zum Spinat servieren.
Tipp