VG-Wort Pixel

Spinatbällchen auf Lachscreme

Spinatbällchen auf Lachscreme
Foto: Knut Koops
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 285 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Blattspinat (frisch)

Knoblauchzehen

EL EL Olivenöl

Salz

Muskat (frisch gerieben)

Für die Creme:

Gramm Gramm Räucherlachse

Gramm Gramm Schlagsahne

Milliliter Milliliter Hummerfond (aus dem Glas)

Gramm Gramm Sahnequark

Limette

Pfeffer (frisch gemahlen)

Bund Bund Schnittlauch

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Blattspinat verlesen und in reichlich kaltem Wasser gründlich abspülen. Den Spinat tropfnass in einen Topf geben und abgedeckt bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. In einem Sieb abtropfen lassen. 8-10 große Spinatblätter zum Einwickeln beiseite legen, den restlichen Spinat gut ausdrücken. Knoblauch abziehen und fein hacken.
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch und den ausgedrückten Spinat darin andünsten. Spinat mit Salz und Muskat würzen und etwas abkühlen lassen. Den Spinat in 8-10 kleine Portionen teilen. Jeweils mit den Händen zu einem Bällchen zusammendrücken und jeweils in eines der zurückgelegten Spinatblätter wickeln.
  3. Für die Creme:

  4. Lachs in kleine Würfel schneiden. Lachswürfel, eiskalte Sahne und 100 ml Hummerfond im Mixer zu einer glatten Creme pürieren. Den Quark unterrühren. Ist die Creme sehr fest, noch etwas Hummerfond unterrühren.
  5. Limette heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und die Limette auspressen. Die Lachscreme mit Limettenschale und -saft und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  6. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Eventuell einige Schnittlauchhalme zum Garnieren ganz lassen. Die Lachscreme zusammen mit den Spinatbällchen auf Tellern anrichten. Mit Schnittlauchröllchen und eventuell -halmen garnieren.
Tipp Dazu: Baguette oder Toast.

Für die Lachscreme sollten alle Zutaten gut gekühlt aus dem Kühlschrank kommen, sonst kann das Eiweiß beim Pürieren gerinnen.

Die Spinatbällchen schmecken heiß und kalt gleichermaßen gut.

Der Lachs kann auch pur und fein gewürfelt als Tatar zu den Spinatbällchen serviert werden.

Spinat: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de