VG-Wort Pixel

Spinatsuppe mit Meerrettich-Schmand

Spinatsuppe mit Meerrettich-Schmand
Foto: Tobias Pankrath
Die Spinatsuppe mit Meerrettich-Schmand schmeckt unwiderstehlich lecker! Sie ist in blitzschnellen 25 Minuten servierfähig.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 450 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
2
Portionen
120

Gramm Gramm Babyspinat

1

Zwiebel (ca. 60 g)

1

Knoblauchzehe

1

EL EL Butter

1

TL TL Mehl

1

TL TL Kreuzkümmel (Cumin, gemahlen)

300

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

100

Gramm Gramm Schlagsahne

Salz, Pfeffer

2

EL EL Olivenöl

1

EL EL Weißweinessig

80

Gramm Gramm Schmand

20

Gramm Gramm Sahnemeerrettich (Glas)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Spinat verlesen, abspülen, trocken schütteln. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebel und Knoblauch darin etwa 2 Minuten glasig dünsten. Unter Rühren, Mehl und Kreuzkümmel zugeben. Brühe und Sahne unter Rühren zugießen und alles aufkochen lassen.
  2. Suppe bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen, gelegentlich umrühren. Etwa 100 g vom Spinat zugeben, aufkochen und alles mit dem Stabmixer fein zu einer Cremesuppe pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Restlichen Spinat mit Olivenöl und Essig mischen. Schmand und Sahnemeerrettich verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe anrichten, marinierte Spinatblätter darüberstreuen, Meerrettich-Schmand dazu servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 03/2022 erschienen.