VG-Wort Pixel

Stachelbeer-Konfitüre mit Ahornsirup

stachelbeer-konfituere-mit-ahornsirup.jpg
Foto: Anke Politt
Die Säure der Beeren und der karamellige Sirup laufen in dieser Stachelbeer-Konfitüre gemeinsam zu Höchstform auf.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 142 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
4
Gläser

Kilogramm Kilogramm rote Stachelbeeren

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Gelierzucker (2:1)

Milliliter Milliliter Ahornsirup

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren abspülen und den Stängel- und Blütenansatz abschneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
  2. Stachelbeeren, Zitronenschale und Gelierzucker in einem weiten hohen Topf mischen und langsam aufkochen lassen. Die Früchte nach 3–5 Minuten Kochzeit mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Die Konfitüre noch mindestens 3 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen.
  3. Ahornsirup unterrühren und alles noch einmal aufkochen lassen. Die Konfitüre sofort randvoll in saubere und heiß ausgespülte Schraubgläser füllen. Gläser fest verschließen und für etwa 5 Minuten auf den Deckel stellen.
Tipp Das Rezept gilt für 4 Gläser à 300 ml Inhalt. Ungeöffnet etwa 6 Monate haltbar.
Übrigens: Man kann auch Stachelbeeren einfrieren oder Stachelbeeren einkochen und die Konfitüre dadurch auch außerhalb der Saison zubereiten.
Zudem haben wir leckere Rezepte für Stachelbeerkuchen.