VG-Wort Pixel

Stachelbeer-Wähe

Stachelbeer-Wähe
Foto: Thomas Neckermann
Die Wähe ist ein traditioneller Schweizer Blechkuchen, den wir in dieser Variante aus Yufka-Teig zubereiten und mit roten Stachelbeeren spiken. Ein einfaches Rezept mit großem Effekt!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 210 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Gramm Gramm rote Stachelbeeren

Gramm Gramm Butter

Blatt Blätter Yufka Teig (oder Filo-Teig; z. B. von Tante Fanny)

Guss

Vanilleschote

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Crème fraîche

Bio-Ei

Gramm Gramm Zucker


Zubereitung

  1. Stachelbeeren abspülen und putzen. Butter schmelzen. Teigblätter ausbreiten und dünn mit der Butter bestreichen. Teigblätter nacheinander in eine mit Backpapier ausgelegte Tarteform (Ø 28 cm) geben, sodass die Teigränder knapp 1 cm über den Rand hinausragen. Früchte auf dem Teig verteilen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Für den Guss Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Zitrone heiß abspülen, trocknen und etwa ½ TL Schale fein abreiben. Vanillemark, Zitronenschale, Crème fraîche, Eier und Zucker zu einem Guss verrühren und über die Früchte gießen.
  4. Im heißen Ofen auf der unteren Schiene etwa 30 Minuten backen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.
Tipp Die Wähe gelingt auch mit Heidelbeeren, Himbeeren, Aprikosen oder Sauerkirschen.
Man kann auch Stachelbeeren einfrieren oder Stachelbeeren einkochen und den Kuchen dadurch auch außerhalb der Saison backen.
Mehr Obstkuchen-Rezepte

Ihr habt noch nicht genug? Hier gibt es weitere Rezepte für Stachelbeerkuchen.


Mehr Rezepte