Steak und Krabben mit gebratenem Salat

Zutaten

Portionen

  • 100 TK-Erbsen
  • 2 Römersalatherzen (500 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 Rinderhüftsteaks (à 200 g, am besten Bio)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch)
  • 3,5 EL Sherry Essig
  • 200 Gramm Nordseekrabben
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen. Salat putzen, abspülen und in breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen, andrücken. Erbsen abtropfen lassen.
  2. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Steaks trocken tupfen, salzen und im heißen Öl etwa 10–12 Minuten braten. Dabei das Fleisch oft wenden, damit es nicht zu dunkel wird. Mit Pfefferwürzen, aus der Pfanne nehmen und in Alufolie wickeln. Etwa 5 Minuten ruhen lassen, dabei warm halten.
  3. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen. Salatstreifen und Knoblauch kurz darin anbraten, dann mit Salz, Pfeffer und Essig würzen. Knoblauch entfernen. Erbsen unter den gebratenen Salat heben, abschmecken und auf 4 Teller verteilen. Steaks aus der Folie nehmen, auf den Salat legen und mit dem Krabbenfleisch bestreuen.

Tipp!

Dazu Baguette.

Knoblauch im Ganzen kurz mitbraten und wieder entfernen - dann ist der Geschmack nicht so intensiv wie bei einer ganzen gehackten Zehe.

Sommerküche für Genießerinnen

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!