VG-Wort Pixel

Steckrüben-Lamm-Eintopf

Steckrüben-Lamm-Eintopf
Foto: Thomas Neckermann
Dieser Eintopf mit Kartoffeln, Steckrüben und Lammgulasch ist besonders herzhaft und ideal für Gäste. Da wird jeder einen Nachschlag wollen!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 3 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 665 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 66 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Zwiebel

Knoblauchzehe

Kilogramm Kilogramm Lammgulasch (mager aus der Schulter, am besten Bio)

EL EL Olivenöl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kilogramm Kilogramm Steckrübe

Gramm Gramm Karotte

Gramm Gramm Kartoffel

Zweig Zweige Rosmarin

Lorbeerblatt

Milliliter Milliliter Geflügelfond

Stiel Stiele glatte Petersilie

Bund Bund Schnittlauch

Gramm Gramm Meerrettich (frisch, siehe Warenkunde)


Zubereitung

  1. Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und würfeln. Zusammen mit Fleisch und Öl in einen Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, Bräter schließen und das Fleisch auf der unteren Schiene im heißen Ofen 2 Stunden schmoren.
  3. Inzwischen Steckrübe, Karotten und Kartoffeln schälen, eventuell abspülen und etwa 3 cm groß würfeln. Rosmarin abspülen, trocken schütteln, Nadeln abzupfen und grob hacken. Gemüse, Kartoffeln, Rosmarin, Lorbeer und Fond in den Bräter geben und weitere 1–1½ Stunden zu Ende schmoren.
  4. Kräuter abspülen, trocken schütteln, Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Meer­rettich schälen und fein reiben. Den Eintopf abschmecken und mit den Kräutern und Meerrettich bestreut servieren.
Warenkunde Der Meerrettich gibt dem Eintopf eine erfrischende Schärfe – überraschend anders als Chili.

Dieses Rezept ist in Heft 5/2020 erschienen.


Mehr Rezepte