VG-Wort Pixel

Steinbutt

(1)

Steinbutt
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, Schnell

Pro Portion

Energie: 415 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen
4

Steinbuttfilets (à 200 g)

8

Stängel Stängel Petersilie (glatt)

0.5

Bund Bund Dill

4

EL EL Butter

4

EL EL Olivenöl

4

Scheibe Scheiben Limetten

4

Scheibe Scheiben Zitronen (Bio)

Meersalz

100

Milliliter Milliliter Noilly Prat (Wermutwein; oder Brühe)

Pfeffer (bunt; geschrotet)

Zucker

Zubereitung

  1. Die Fischfilets abspülen und trocken tupfen. Die Kräuterstängel abspülen und trocken schütteln. In 2 großen Pfannen je 2 EL Butter und Olivenöl zusammen erhitzen, bis die Butter schaumig ist. Jeweils Kräuterstängel und Limetten- und Zitronenscheiben dazugeben.
  2. Fischfilets in die Pfannen legen. Salzen und den Noilly Prat dazugießen. Deckel auf die Pfannen legen und den Fisch bei kleiner Hitze, je nach Dicke der Filets, etwa 5 Minuten gar ziehen lassen. Dabei zwischendurch immer wieder mit dem Sud aus der Pfanne beträufeln. Wenn die Fischlamellen leicht auseinandergehen, ist der Fisch gar.
  3. Den Sud in den Pfannen mit Salz, dem bunten Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Die Steinbuttfilets auf den Kräuterstängeln anrichten und mit dem Sud begießen. Sofort servieren.
Tipp Fischfilets sind zart und zerfallen leicht.

Für alle Filets zum Wenden immer einen breiten Pfannenwender nehmen, der das ganze Filet stützt.

Die Filets bleiben am saftigsten, wenn sie mit eingeschalteter Hitze nicht ganz durchgegart werden und dann Zeit haben, in der heißen Pfanne oder im ausgeschalteten Backofen noch nachzuziehen. So kann auch Fisch auf Gäste warten, ohne trocken zu werden.