VG-Wort Pixel

Steinpilz-Risotto mit Wermut

Steinpilz-Risotto mit Wermut
Foto: Thomas Neckermann
Steinpilze werden auch "Gold des Waldes" genannt - weil sie so edel und so kostbar sind. Und vielleicht auch, weil sie goldbraun gebraten besonders gut schmecken. Zum Beispiel in einem cremigen Risotto mit frisch geriebenem Parmesan.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 37 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 570 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Schalotten

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Risottoreis

Wacholderbeeren (zerstoßen)

Meersalz

Milliliter Milliliter Wermut

Milliliter Milliliter Kalbsfond (aus dem Glas)

Gramm Gramm Steinpilze (oder Shiitake-Pilze)

Gramm Gramm Parmesan (frisch gerieben)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zitronensaft (etwas)

Bund Bund Thymian

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schalotten abziehen, fein würfeln. 2 EL Öl und 25 g Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Reis und Wacholder dazugeben, salzen und etwa 2 Minuten andünsten und dabei rühren, bis der Reis glasig ist. Den Wermut dazugießen und ganz einkochen lassen.
  2. Kalbsfond erhitzen, nach und nach unter das Risotto rühren. Die Flüssigkeit sollte ganz vom Reis aufgenommen sein, bevor die nächste Portion Fond dazukommt. Nach etwa 20 Minuten (die Garzeit hängt von der Reissorte ab) ist der Reis gar. Die Reiskörner sollten noch etwas "Biss" haben.
  3. Inzwischen die Pilze mit Küchenkrepp abreiben und den Stielansatz knapp abschneiden. Pilze je nach Größe eventuell halbieren. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze portionsweise darin anbraten. Salzen und pfeffern.
  4. Vom Parmesan etwa 2 EL beiseite stellen. Restlichen Parmesan und Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die gebratenen Pilze unters Risotto rühren. Abgespülte Thymianblättchen und den restlichen geriebenen Parmesan darüberstreuen. Sofort servieren.
Tipp Dazu: Preiselbeeren aus dem Glas und kurz gebratenes Fleisch (z. B. Steak oder Schweinefilet)
Soll's vegetarisch sein, statt Kalbsfond Gemüsefond oder eine Brühe aus Misopaste verwenden.

Mehr Rezepte