VG-Wort Pixel

Strangolapreti mit Mangold & Forelle

Strangolapreti mit Mangold & Forelle
Foto: Thomas Neckermann
Statt altbackenem Brot und Spinat ist die Basis für unsere Ricotta- Nocken ein Nudelteig mit Mangold und Rauke. Geräucherte Forelle, Sahnesoße und Pfefferbeeren komplettieren die Fein-Version.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 635 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Strangolapreti

Gramm Gramm Mangold

Salz

Bund Bund Rucola

Gramm Gramm Parmesan

Gramm Gramm Ricotta

Bio-Ei

EL EL Dinkelmehl (Type 630)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat

Mehl (für das Tablett)

Gramm Gramm Schlagsahne

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Forellenfilet (geräuchert)

TL TL rosa Pfefferkörner


Zubereitung

  1. Für die Strangolapreti:

  2. Mangold putzen, die unteren Enden der Stiele abschneiden. Mangoldblätter und -stiele abspülen und sehr fein hacken. In kochendem Salzwasser 3 Minuten vorkochen, abgießen und kalt abspülen. Mit den Händen sehr gut ausdrücken.
  3. Rauke verlesen, abspülen, trocken schütteln und 2/3 davon fein hacken. Parmesan fein reiben. Mangold, gehackte Rauke, Parmesan, Ricotta und Ei in einer Schüssel gut verrühren. Nur so viel Mehl hinzugeben und unterrühren, dass eine weiche, gut formbare Masse entsteht. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Mit 2 Teelöffeln von der Masse Nocken abstechen und auf ein leicht bemehltes Tablett legen. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Die Hitze herunterschalten und die Strangolapreti darin bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten gar ziehen lassen. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar.
  5. Sahne, 1 Prise Salz und Pfeffer 3–5 Minuten einkochen. Einen Metalllöffel in den Topf stellen, damit die Sahne nicht überkocht. Zitrone heiß abspülen, trocknen und etwa 1 TL Schale mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abziehen. Forellenfilet in kleine Stücke teilen.
  6. Strangolapreti mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in tiefe Teller geben. Die eingekochte Sahne, geräucherte Forelle, Zitronenschale, restliche Rauke und rosa Pfefferbeeren darübergeben. Sofort servieren.

Mehr Rezepte