VG-Wort Pixel

Süß-pikanter Grießbrei

Süß-pikanter Grießbrei
Foto: hotel_plesnik
Dieser süß-pikante Grießbrei wird mit Gewürznelken, Sternanis und Zimt verfeinert - ein leckeres Dessert aus der Ayurveda-Küche.
Koch: Gastrezept
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Grieß

Schalotte

Tomaten

rote Paprika

EL EL Butterschmalz (oder Ghee)

TL TL (Senfsaaat)

Gewürznelken

Sternanis

Zimtstange

Prise Prisen Zucker

Milliliter Milliliter Milch

EL EL Kokosraspeln (ungesüßt)

EL EL Korinthen

Salz

EL EL Cashewkerne (Kerne)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Grieß in einer großen beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe mehrere Minuten anrösten, beiseitestellen. Schalotte abziehen, fein würfeln. Tomaten waschen, halbieren, Samen entfernen, fein würfeln. Paprikaschote waschen, längs halbieren, Samen entfernen, fein würfeln.
  2. Butterschmalz oder Ghee in der Pfanne erwärmen. Schalottenstückchen, Senfsaat, Gewürznelken, Sternanis und Zimtstange mehrere Minuten erhitzen, bis die Senfsaat aufplatzt. Grieß unterrühren. Milch mit Zucker und Kokosraspel verrühren, angießen. Korinthen und alle Gemüse unterrühren.
  3. Alles einmal aufwallen lassen, salzen, bei leichter Hitze abgedeckt etwa 20 Minuten weich köcheln. Sternanis und Gewürznelken entfernen. Auf Tellern anrichten, mit Cashewkernen garniert servieren.
Tipp Statt Korinthen könnt ihr auch die süßeren Rosinen oder Sultaninen verwenden.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Ayurveda - eine kulinarische Reise" von Fit Reisen. Darin stellen Köche aus Ayurveda-Resorts in Indien, Sri Lanka und Europa ihre Lieblingsrezepte vor. Dieses Ayurveda-Rezept stammt von dem Chefkoch Nenad aus dem Resort "Hotel Plesnik" in Slowenien.