VG-Wort Pixel

Süß-sauer eingelegtes Kirsch-Gemüse mit Camembert

Süß-sauer eingelegtes Kirsch-Gemüse mit Camembert
Foto: Thomas Neckermann
In den süß-sauren Sud eingelegt werden auch Fenchel, Möhren und Schalotten. Mit Camembert und Brot servieren – und eine besonders feine Vesper genießen.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gemüse

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Schalotten

Gramm Gramm Fenchelknollen (mit Grün)

Salz

Gramm Gramm Süßkirschen

rote Chili (Peperoni)

Gramm Gramm Ingwer

Bio-Orange

Milliliter Milliliter Kirschsaft

Milliliter Milliliter Rotweinessig (mild)

TL TL Fenchelsamen

Sternanis

Gramm Gramm Camembert (reif)

Scheibe Scheiben Graubrot

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fürs Gemüse:

  2. Möhren, Schalotten und Fenchel putzen oder schälen. Gemüse abspülen und in Stifte schneiden. Das Fenchelgrün abspülen, trocken tupfen und beiseitestellen.
  3. Vorbereitete Gemüsesorten nacheinander in kochendem Salzwasser etwa 3–5 Minuten bissfest kochen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.
  4. Kirschen abspülen, trocken tupfen und entsteinen. Schalotten, Fenchel und Kirschen in eine Schüssel geben.
  5. Pfefferschote halbieren, entkernen, abspülen und fein würfeln. Ingwer schälen und in dünne Scheiben hobeln. Orange heiß abspülen, trocknen und mit einem Sparschäler einen etwa 5 cm langen Schalenstreifen abschälen.
  6. Orangenschale, Pfeffer- schote, Ingwer, Kirschsaft, Essig, Fenchelsaat, Sternanis und 1 TL Salz aufkochen. Kochend heißen Sud über die Kirsch-Gemüse-Mischung gießen und abkühlen lassen.
  7. Den Camembert in kleine Stücke schneiden. Zum Servieren die Möhrenstifte unter die Kirsch-Gemüse-Mischung heben und die Käsestücke und das grob gehackte Fenchelgrün darüber verteilen.
  8. Brotscheiben rösten und zum Kirsch-Gemüse servieren.
Tipp Wer es gern würzig mag, nimmt statt Camembert einen kräftigen Blauschimmelkäse.