VG-Wort Pixel

Süße Apfelpizza

apfelpizza.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Pizza muss nicht immer deftig belegt werden, auch ein süßes Äußeres steht ihr ganz ausgezeichnet. Dank des Zuckerzimtes überzeugt uns diese Variation zusätzlich mit angenehmen Gerüchen in unserer heimischen Küche.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 680 kcal, Kohlenhydrate: 101 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Stück

Teig:

Gramm Gramm Hefe (frisch)

TL TL Zucker

Gramm Gramm Mehl (Type 550)

TL TL Salz

EL EL Olivenöl

Mehl (zum Ausrollen)

Belag:

Äpfel (kleine rotschalige)

Zitrone (Hälfte)

Gramm Gramm Crème fraîche

Gramm Gramm Frischkäse

TL TL Zimt (gemahlen)

TL TL Zucker

Puderzucker (zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Die Hefe zerbröckeln und in 250 ml lauwarmem Wasser auflösen, dann den Zucker und 2 EL Mehl dazugeben. Etwa 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefemischung deutlich schäumt. Restliches Mehl, Salz und Olivenöl in eine Schüssel geben und die Hefemischung dazugießen. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten, dann mit den Händen noch einmal gründlich durchkneten. Den Teig abgedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort 30-45 Minuten ruhen lassen, bis er deutlich aufgegangen ist.
  3. Inzwischen den Pizzastein auf den Rost des Backofens legen und den Backofen auf höchster Stufe vorheizen.
  4. Für den Belag:

  5. Die Äpfel abspülen oder schälen und mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse herausstechen. Die Äpfel quer in sehr dünne Scheiben schneiden. Den Zitronensaft auspressen und die Apfelscheiben damit beträufeln. Crème fraîche und Frischkäse verrühren. Zimt und Zucker mischen.
  6. Den Pizzateig in vier Portionen teilen und jede Portion auf wenig Mehl dünn zu einem ovalen Fladen ausrollen. Jede Pizza mit etwas Frischkäsecreme bestreichen und mit Apfelscheiben belegen. Den Zimtzucker darüber streuen.
  7. Eine fertig belegte Pizza am besten mit einer breiten Palette, die zuvor mit Mehl bestäubt wurde, von der Arbeitsfläche auf den heißen Stein schieben. Die Pizzen nacheinander auf dem Pizzastein je etwa 6–8 Minuten goldbraun backen. Zum Servieren dünn mit Puderzucker bestäuben.
Tipp Wer keinen Pizzastein hat: Den Backofen auf höchster Stufe gut vorheizen, dabei auf der untersten Schiene ein Blech miterhitzen. Den Teig dann auf Backpapier ausrollen, belegen und mit dem Papier auf das heiße Backblech ziehen und backen.

Pizza selber machen: Kreative Rezepte

Mehr Rezepte