VG-Wort Pixel

Süße Schupfnudeln mit Mohnschmelze und Preiselbeeren

Vom Allgäu bis in die Schweiz wird der Kartoffel-Klassiker geliebt – meist herzhaft, aber auch als Dessert ist er ein Gedicht
Foto: Thomas Neckermann
Manchmal muss es einfach ein süßer Seelentröster sein - und da kommt diese Köstlichkeit aus der Alpenküche genau richtig. Diese Mohnschmelze lässt auch uns schmelzen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 25 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Fettarm, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 435 kcal, Kohlenhydrate: 67 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Schupfnudeln

Gramm Gramm Kartoffeln (große mehligkochende)

Salz

Gramm Gramm Butter

Bio-Eigelbe

Gramm Gramm Speisestärke

Muskat (frisch gerieben)

Speisestärke (zum Bearbeiten)

Mohnschmelze

Gramm Gramm Mohn (gemahlen)

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Puderzucker

Gramm Gramm Wildpreiselbeeren (aus dem Glas)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Schupfnudeln

  2. Kartoffeln abspülen und mit Schale in kochendem Salzwasser je nach Größe 20 bis 30 Minuten gar kochen. 2 Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  3. Kartoffeln abgießen, auf ein Backblech legen und im Backofen etwa 10 Minuten ausdampfen lassen. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen und pellen. Dann zweimal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen.
  4. Butter schmelzen, mit Eigelb und Stärke unter die heißen gepressten Kartoffeln rühren, mit Salz und Muskat würzen. Teig auf einer leicht mit Stärke bestreuten Arbeitsfläche kurz kneten, zu einer Rolle formen.
  5. Rolle in 1 cm dicke Scheiben teilen. Scheiben mit der leicht gewölbten Handfläche zu fingerdicken 6–8 cm langen Schupfnudeln rollen, die an den Enden spitz zulaufen.
  6. Für die Mohnschmelze

  7. Mohn in einer sehr großen Pfanne kurz anrösten, Butter dazugeben und unter Rühren in der Pfanne schmelzen lassen. Vom Herd nehmen.
  8. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen, die Schupfnudeln darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten schwach sieden lassen. Mit einer Schaumkelle vorsichtig herausheben und gut abtropfen lassen.
  9. Schupfnudeln sofort in die heiße Mohnbutter geben, den Puderzucker darübersieben und alles gut schwenken. Zusammen mit dem Preiselbeerkompott servieren.
Tipp
  • Aus dem Kartoffelteig für die Schupfnudeln könnt ihr auch prima Gnocchi oder Kartoffelknödel zubereiten.
  • Das Rezept reicht als Hauptgericht für 3 Portionen.
  • Wer das Preiselbeerkompott selber machen möchte: etwa 250 g Preiselbeeren verlesen, abspülen, mit 100 g Zucker in einem hohen Rührbecher mit den Quirlen des Handrührers so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat (hält im Kühlschrank 2 Tage).

Hier gibt es noch mehr leckere Gerichte aus der Alpenküche und süße Hauptgerichte, von denen wir nicht genug bekommen können.


Mehr Rezepte