VG-Wort Pixel

Süßkartoffel-Tomaten-Eintopf

Süßkartofell-Tomaten-Eintopf
Foto: Thomas Neckermann
Ein wärmender Eintopf ist immer angebracht, wenn es draußen stürmt und regnet. Mit Süßkartoffeln, Ingwer und Chili tut dieser Eintopf Körper und Seele gut.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 595 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
4
Portionen
400

Gramm Gramm Süßkartoffeln

400

Gramm Gramm Lauch

2

Zwiebeln

30

Gramm Gramm Ingwer (frischer)

1

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

4

EL EL Olivenöl

2

TL TL Fenchelsamen

1

Zimtstange

1

TL TL Chiliflocken

1

Dose Dosen Tomatenfruchtfleisch (stückig; 800 g Einwaage)

500

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Salz

400

Gramm Gramm Bratwürste (ungebrüht, grob)

0.5

Bund Bund glatte Petersilie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Süßkartoffeln schälen, abspülen, grob würfeln. Porree putzen, abspülen, in Ringe schneiden. Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Ingwer schälen und fein hacken. Rosmarin abspülen, trocknen, Nadeln abzupfen und fein hacken.
  2. Öl erhitzen. Zwiebeln und Ingwer darin anbraten. Fenchelsamen, Rosmarin und Süßkartoffeln kurz mitbraten. Zimt, Chiliflocken, stückige Tomaten und Gemüsebrühe dazugeben. Salzen und alles zugedeckt etwa 10 Minuten kochen.
  3. Porree in den Eintopf geben. Wurstbrät als Klößchen aus der Pelle direkt in den Eintopf drücken. 5 Minuten kochen lassen – möglichst nicht rühren, bis die Klößchen gar sind. Eintopf abschmecken. Petersilie abspülen, trocken schütteln, hacken und darüberstreuen.
Tipp Dazu passt geröstetes Fladenbrot.
Hier erfahrt ihr, wie ihr Süßkartoffeln kochen könnt und wir verraten, ob man Süßkartoffeln roh essen darf.

Hier findet ihr weitere köstliche Rezepte für Eintopf und noch mehr Ideen zum Kochen mit Süßkartoffeln.

Dieses Rezept ist in Heft 05/2017 erschienen.